Mass Effect 2 : Mass Effect 2 Mass Effect 2 Das Bioware Rollenspiel Mass Effect 2 wird in Deutschland ungeschnitten erscheinen, denn es erhält die Einstufung »Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG« von der Prüfbehörde Unterhaltungsoftware Selbstkontrolle (USK). Dies geht aus einem Eintrag auf der Homepage der USK hervor und bedeutet, dass alle Spieler über 16 Jahren im Handel ab Januar 2010 zugreifen können.

Das mag jetzt zwar im ersten Moment wenig überraschend klingen, denn das erste Mass Effect war ebenfalls ab 16 Jahren freigegeben, allerdings erhielt die gamescom-Demo von Mass Effect 2 das Label »Kein Jugendfreigabe«, dass heißt das das Rollenspiel nur für Spieler ab 18 Jahren freigegeben wurde. Es mehrten sich die Befürchtungen, dass auch das fertige Spiel keine Jugendfreigabe bekommen würde oder die Entwickler Änderungen vornehemen würden, um einen deutsche Einstufung zu bekommen. Wie sich aber jetzt gezeigt hat, waren diese Befürchtungen unbegründet.

Es dürfte Fans des Spiels jedenfalls freudig stimmen, dass der Titel bereits jetzt von der USK geprüft wurde, denn damit spricht alles dafür, dass das Rollenspiel auch pünktlich im Januar erscheint. Es ist davon auszugehen, dass die Entwicklung von Mass Effect 2 abgeschlossen ist, da die USK nur fertige Versionen prüft.

Update: In unserem Video-Bereich finden Sie den neuen Trailer zu Mass Effect 2. Darin wird die Asari-Justicar Samara erstmals vorgestellt. Die Biotik-begabte ist offiziell das fünfte von zehn möglichen Crew-Mitgliedern, die Commander Shepard auf seiner Undercover-Mission in das Terminus System begleiten werden. Über ihre Motive und Wesensmerkmale verrät der Trailer nicht viel; jedoch scheint Samara bis zum Tod loyal zu sein und keine Konfrontation zu scheuen. Erst in der vergangenen Woche hatte Bioware neue Videos zur Mitstreiterin Tali und der Adepten-Klasse veröffentlicht.

» Zum neuen Mass Effect 2-Video mit der Vorstellung von Samara

Mass Effect 2