Mass Effect 2 : Mass Effect 2: Subject Zero Mass Effect 2: Subject Zero Als die Entwickler von BioWare in das Rollenspiel Mass Effect zwei Sex-Szenen eingebaut haben, wussten sie mit Sicherheit noch nicht, was für ein umfassendes Medien-Echo sie hervorrufen würden. Der Sender FOX strahlte im Januar 2008 einen Bericht innerhalb der Nachrichtensendung FOX News aus, in dem Mass Effect pornografische und frauenverachtende Inhalte vorgeworfen wurden. Dies führte zu einer regelrechten Schlammschlacht zwischen den öffentlichen Medien und den Fachmedien, die diese vorwürfe für unbegründet hielten.

Obwohl die besagten Szenen in Mass Effect regelrecht harmlos waren, fallen die Pendants in Mass Effect 2 noch ein Stückchen zahmer aus. Diesmal ärgern sich auch nicht die öffentlichen Medien, sondern einige Spieler. So wirft ein Nutzer des offiziellen Mass Effect 2-Forums den Entwicklern vor, dass sie unter dem Druck der Medien eingeknickt wären.

Mass Effect 2 : BioWare antwortete auf diesen Vorwurf: "Leute, die behaupten sie wären alt und »erwachsen« genug, um mit Sex und Nacktheit in einem Spiel umzugehen, scheinen offenbar zu glauben, dass sofort eine Selbstzensur vorliegt, wenn diese Elemente nicht im Spiel auftauchen. Sie glauben generell nicht, dass ein Spiel »erwachsen« genannt werden kann, auch wenn es keine expliziten Sex-Szenen enthält.

Wir als Entwicklerstudio voller »erwachsener« Individueen haben das Recht auf explizite Sex-Szenen in unseren Spielen zu verzichten. Es ist vollkommen egal, was Du, Fox News, die Regierung oder Bunky the Wonder Clown darüber zu sagen haben. Wir haben es niemals als ein »Problem« gesehen, es ist einfach unsere eigene Entscheidung und wir haben jedes Recht dafür so eine Entscheidung zu treffen."

» Den umfangreichen Testbericht von Mass Effect 2 lesen

Mass Effect 2