Mass Effect 3 : Das Finale des Action-Rollenspiels Mass Effect 3 hat innerhalb der Fangemeinde eine selten große Welle der Enttäuschung und Proteste ausgelöst. Zu gering sei der Einfluss auf den Ausgang der Science-Fiction-Trilogie, zu ähnlich die verschiedenen möglichen Enden.

Entwickler Bioware reagierte und kündigte den kostenlosen Extended Cut-DLC an, der die Ereignisse am Ende durch zusätzliche Film- und Epilogsequenzen genauer beleuchten soll. Bisher war als geplanter Veröffentlichungstermin nur grob Sommer 2012 angegeben.

Nun wurde Bioware aber konkreter – und die Veröffentlichung steht sogar praktisch schon vor der Tür. So wird der Mass Effect 3: Extended Cut für PC und Xbox 360 bereits am 26. Juni erscheinen. PlayStation 3-Besitzer müssten sich ein paar Tage länger, bis zum 4. Juli, gedulden.

In einem kleinen FAQ auf der offiziellen Mass Effect-Website gibt Bioware weitere Details bekannt. So wird der Download gut 1,9 GB umfassen und verspricht »Antworten und den Abschluss, den die Spieler sich gewünscht haben. Er vermittelt einen Eindruck von der Zukunft, die sich aus den Entscheidungen während der Reihe ergeben wird. Und er zeigt detaillierter die Erfolge oder Misserfolge, je nachdem, wie die Spieler ihr Ende erreicht haben.«

»Die Enden des Extended Cut sind verschieden, je nachdem, welche Entscheidungen während der Mass-Effect-Reihe getroffen wurden, es erfordert also mehrfaches Durchspielen mit unterschiedlichen Entscheidungen, um die Vielzahl der Möglichkeiten zu sehen, die die neuen Inhalte bieten.«

Um den Extended Cut komplett erleben zu können, empfiehlt Bioware, einen Spielstand vor dem Angriff auf die Cerberus-Basis zu laden – oder natürlich ein neues Spiel zu starten.

Mass Effect 3
Im eindrucksvollen Auftakt kämpfen wir uns auf der Erde durch die Invasion der Reaper.