Max Payne 3 : Remedy ist mit Max Payne 3 sehr zufrieden. Remedy ist mit Max Payne 3 sehr zufrieden. Der Third-Person-Shooter Max Payne 3 entsteht derzeit bei dem Entwicklerstudio Rockstar Vancouver, während das Team von Remedy Entertainment für die beiden Vorgänger verantwortlich war. Schon alleine aus diesem Grund ist es interessant zu hören, wie gut die neueste Episode des Actionspiels in den Augen der »Erfinder« ist.

Über genau dieses Thema sprach vor kurzem der Matias Myllyrinne, der Geschäftsführer von Remedy, in einem Interview mit dem Magazin GamesIndustry. Demnach hatte er bereits die Gelegenheit, die ein oder andere Probepartie mit Max Payne 3 zu absolvieren - und er war begeistert.

»Es ist verdammt nochmal brillant. Ich hatte die Gelegenheit, es zu spielen und wir haben mit Rockstar etwas zusammengearbeitet. Sie übernehmen dabei natürlich den größten Teil. Sie übernehmen die Entwicklung. Doch bei einigen Dingen holten sie unsere Meinung ein. Eine große Anzahl von Leuten aus unserem Kernteam, die an den beiden ersten Spielen gearbeitet haben, gaben ihre Kommentare ab und es ist großartig. (...) Diese Jungs bringen einfach keine schlechten Spiele raus.«

Keine Demo von Max Payne 3

Wer darauf gehofft hat, sich bereits vor dem offiziellen Release für einige Minuten durch die Levels von Max Payne 3 ballern zu können, der wird leider enttäuscht. Wie Rockstar Games jetzt via Twitter erklärt hat, wird es keine Demo von dem Third-Person-Shooter geben. Warum man sich zu diesem Schritt entschieden hat, ist bisher allerdings nicht bekannt.

Die PC-Version von Max Payne 3 erscheint am 1. Juni 2012.

Bild 1 von 219
« zurück | weiter »
Max Payne 3
Während der Bullet Time können wir fliegende Kugeln sehen.