Medal of Honor : Medal of Honor Medal of Honor Nach einer mehr als zweijährigen Pause setzt Electronic Arts die Medal of Honor-Serie fort und kündigt den vierten Teil der Ego-Shooter-Reihe an. Das neue Medal of Honor bekommt keine Laufnummer oder gar einen Untertitel. Stattdessen will der Entwickler EA Los Angeles einen Neubeginn wagen und setzt auf ein aktuelles Szenario – der Zweite Weltkrieg hat ausgedient. Im neuen Medal of Honor ziehen Sie als Mitglied der amerikanischen Spezialeinheit Tier 1 im kleinen Team in den Krieg in Afghanistan. Laut Aussage von EA hat das Entwicklerteams eng mit Soldaten der US-Spezialeinheit zusammengearbeitet, um »das moderne Kriegserlebnis möglichst realistisch nachzustellen«. Der Ego-Shooter soll Ende 2010 für PC und Konsolen erscheinen.

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es:

»Als wir beschlossen, Medal of Honor neu zu erfinden, war von Anfang an klar, dass wir den Wurzeln der Serie, also dem hohen Realismus und dem Respekt für die Soldaten, treu bleiben, das Geschehen allerdings in unsere Zeit verlegen. Der Tier 1-Agent ist der disziplinierteste, entschlossenste und am besten vorbereitete Krieger auf dem Schlachtfeld«, so Greg Goodrich, Executive Producer, Medal of Honor. »Es ist eine große Ehre, mit diesen Männern eng zusammenzuarbeiten, um ein Spiel zu schaffen, das ihre Erlebnisse widerspiegelt.«

Weitere Details zur Hintergrundgeschichte oder zu spielerischen Neuerungen lässt der Publisher zunächst jedoch offen. Über den Multiplayer-Modus verrät EA aber zumindest, dass man sich wohl Unterstützung von DICE holt, die immerhin die Battlefield-Serie aus dem Boden gestampft haben. »Wir sind stolz, mit EA Los Angeles und EA DICE zwei erstklassige Teams zusammenzuführen, um dieses Spiel Realität werden zu lassen«, wird Sean Decker, VP und General Manager von EA Los Angeles in der Pressemitteilung zitiert.