Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes : Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes wurde bereits von der USK geprüft und ab 18 Jahren freigegeben. Außerdem gibt es neue Gameplay-Szenen. Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes wurde bereits von der USK geprüft und ab 18 Jahren freigegeben. Außerdem gibt es neue Gameplay-Szenen. Derzeit arbeiten Serien-Schöpfer Hideo Kojima und sein Entwicklerteam bei Konami unter Hochdruck an der Fertigstellung von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, das im kommenden Jahr für die Xbox 360, die Xbox One, die PlayStation 3 und die PlayStation 4 erscheinen soll - eine PC-Version wurde bisher zumindest nicht ausgeschlossen.

Relativ still hingegen wurde es zuletzt um Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes, das sich als eine Art Prolog zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain verstehen und die Spieler mit den neuen Features wie der offenen Spielwelt vertraut machen soll. Unklar ist dabei jedoch weiterhin, was es mit Ground Zeroes im Detail auf sich hat und in welcher Form der Titel im Endeffekt veröffentlicht werden soll.

Deuten wir die Angaben der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle richtig, dann könnte der MGS5-Prolog aber kurz vor seinem offiziellen Release stehen. Das zumindest lässt die Datenbank der USK vermuten, der sich entnehmen lässt, dass die Xbox-360-Version des Projekts bereits am 4. September 2013 einer eingehenden Prüfung unterzogen und dabei mit dem »Keine Jugendfreigabe«-Siegel versehen wurde.

Derweil hat Sony hat im Rahmen seiner Keynote zur Tokyo Game Show 2013 neues Gameplay-Material zum Spiel veröffentlicht. Zu sehen gibt es insgesamt zwölf Minuten an neuen Spielszenen.