Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain : Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain soll auf allen Plattformen erscheinen. Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain soll auf allen Plattformen erscheinen. Während Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots seinerzeit noch exklusiv für die PlayStation 3 erschien, entschieden sich die Entwickler von Kojima Productions und der zuständige Publisher Konami dazu, bei Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain auf eine Multiplattform-Strategie zu setzen und den Titel zumindest sowohl für die PlayStation 3 und auch die Xbox 360 zu veröffentlichen.

Im Gespräch mit dem britischen Magazin EDGE verlor Metal Gear-Schöpfer Hideo Kojima ein paar Worte über dieses Thema und gab zu verstehen, dass er zukünftig Abstand von Exklusiv-Titeln halten und sich stattdessen voll und ganz der Multiplattform-Strategie verschreiben wird, da er sich mit einen kommenden Titeln einfach nicht auf eine einzige Plattfrom beschränken möchte. Zumal Kojima im Cloud-Gaming ein Konzept sieht, das die Zukunft der Videospiel-Industrie ohnehin kräftig durcheinander wirbeln wird.

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Ich mag Sony und ich respektiere sie. Und auch bei der Art, wie wir denken, gibt es einiges, was wir gemeinsam haben. Meiner Meinung nach liegt die Zukunft der Spiele jedoch in der Cloud-Technologie. Ich liebe Sony und ich habe sogar eine Kamera von Sony. Aber wenn wir die Cloud-Generation erreicht haben, dann werden da meiner Meinung nach eine Menge Geräte involviert sein und es wird zahlreiche Möglichkeiten, mit der Spielwelt zu interagieren, geben.

Ich möchte mich da einfach nicht auf eine einzige Plattform beschränken. Aber das bedeutet nicht, dass ich auf ihren Events nicht mehr zugegen sein werde. Beim letzten PlayStation-Meeting wäre ich gerne dabei gewesen, aber ich musste mich stattdessen um die globale Rising-Tour kümmern.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Spezielle Anzüge wie dieser verbessern die Tarnung in unterschiedlichen Terrains.