Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain : Kojima Productions, die derzeit an Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain arbeiten, haben sich offiziell aufgelöst. Kojima Productions, die derzeit an Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain arbeiten, haben sich offiziell aufgelöst.

Zum Thema Metal Gear Solid 5 ab 19,99 € bei Amazon.de Metal Gear Solid V: The Phantom Pain für 23,99 € bei GamesPlanet.com Nach zahlreichen Gerüchten hat Akio Otsuka, der japanische Synchronsprecher von Big Boss, der Hauptfigur von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, nun wohl das Ende von Kojima Productions bestätigt. Dieser nahm heute auf Twitter von Hideo Kojimas Studio Abschied:

»Kojima Productions war gezwungen, sich aufzulösen, aber ihre Arbeit ist nahezu fertig. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, es ist ihr größtes Meisterwerk. […] Auch wenn das das Ende ist, Metal Gear Solid ist unsterblich.«

Diese Aussage könnte nicht nur bedeuten, dass Kojima Productions nicht mehr existieren, sondern auch dass sich wohl die Wege von Hideo Kojima und Konami endgültig getrennt haben. Bereits vor ein paar Tage enthüllte der Youtuber Angry Joe, dass ihm im Rahmen eines E3-Interviews sogar das Nennen des Namens Kojima in Zusammenhang mit Konami untersagt wurde. Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, das die Metal-Gear-Saga zu Ende führen soll, erscheint im September 2015 für den PC, die Current-Gen-Konsolen PS4 und XBox One, sowie die Last-Gen-Konsolen.

Passend dazu: Verwirrung um Kojima und Konami

Metal Gear Online
Revolver Ocelot ist nur im Multiplayer spielbar und kann Kugeln an Wänden abprallen lassen.