Metal Gear Solid 5 : In Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain erlangt Snake nach mehreren Jahren im Koma das Bewusstsein zurück. In Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain erlangt Snake nach mehreren Jahren im Koma das Bewusstsein zurück.

Der Metal-Gear-Entwickler Hideo Kojima verriet auf der GDC 2013, dass die beiden Metal-Gear-Projekte Ground Zeroes und The Phantom Pain in Wirklichkeit ein zusammenhängendes Spielepaket sind, nämlich Metal Gear Solid 5. Allerdings sollen beide Titel einzeln erscheinen, Ground Zero als Prequel und Phantom Pain als »Hauptspiel«. Im Januar hatte Kojima noch in einem Interview mit Youtharabia.com behauptet, mit The Phantom Pain gar nichts zu tun zu haben: »Phantom Pain? Das wird von Moby Dick Games entwickelt, damit habe ich nichts zu tun. Die Ähnlichkeit zu Metal Gear ist mir aber auch schon aufgefallen.« Moby Dick Games, soviel war allerdings schnell bekannt geworden, ist kein echtes Entwicklerstudio sondern nur ein Deckname - eines der Verwirrspiele, die Kojima immer gerne um seine Spiele strickt. In den Woche vor der GDC waren immer mehr Verbindungen zwischen den beiden Projekten aufgetaucht.

Kojima präsentierte Ground Zeroes und The Phantom Pain auf der GDC nun als zusammengehöriges Spiel. Der Publisher Konami spezifiziert: Metal Gear Solid: The Phantom Pain werde das Hauptspiel darstellen, während Ground Zeroes der Prolog sei. Trotzdem sollten beide Teile getrennt veröffentlicht werden.

Der Trailer zeigt Szenen, in denen Snake nach mehreren Jahren im Koma in einem Krankenhaus erwacht – im Nachbarbett liegt der allen Metal-Gear-Fans bekannte Kaz »Master« Miller. Dazu findet im Trailer eine spektakuläre Flucht zu Pferde und ein Angriff auf die Mother-Basis aus Metal Gear Solid: Peacewalker, die in den 1970ern von den Militaires Sans Frontiéres als Stützpunkt genutzt wurde.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain soll ein Open-World-Spiel werden, in dem sich Snake frei durch die Spielwelt bewegen kann. Kriechen und humpeln muss er nur während der Flucht aus dem Krankenhaus, die gleichzeitig das Tutorial darstellt. Immerhin ist er dabei nicht alleine. Ein Begleiter namens Ishmael, dem angeblich von Kiefer Sutherland seine Stimme leiht, unterstützt ihn. Ob David Hayter wieder die Sprechrolle von Snake selbst übernimmt, ist noch nicht bestätigt.

Bisher ist nur bekannt, dass sich das Spiel für PlayStation 3 und Xbox 360 in der Entwicklung befindet – Gerüchte über eine PC-Version sind bisher unbestätigt. Auch über ein konkretes Releasedatum sprach Kojima nicht.