Metro: Last Light : Vorbesteller bei Amazon und Steam erhalten den Metro: Last Light Comic zum Spiel. Vorbesteller bei Amazon und Steam erhalten den Metro: Last Light Comic zum Spiel. Vorbesteller des Ego-Shooters Metro: Last Light dürfen sich über diverse Extras freuen. Wer sich über Amazon oder Steam ein Exemplar vorab sichert, bekommt exklusiv die digitale Ausgabe des Comics Metro: Last Light umsonst dazu. Das Graphic Novel enthält das »Evangelium nach Artjom« und entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Comic-Verlag Dark Horse und Dmitry Glukhovsky, dem Autor des Romans Metro 2033, auf dem wiederum der gleichnamige Vorgänger von Metro: Last Light basiert.

Außerdem wird die Erstauflage von Metro: Last Light als »First Edition« verkauft. Die bringt 100 zusätzliche Ingame-Patronen (Militär-Qualität), ein modifiziertes russisches Sturmgewehr und den Ranger-Schwierigkeitsgrad. Auf diesem gibt es kein HUD, weniger Munition und tödlichere Gegner. Der Ranger-Modus soll später auch als DLC zum kostenpflichtigen Download angeboten werden, wenn die First Editions also irgendwann aus den Händlerregalen raus sind, wird man sich die Zusatzinhalte trotzdem dazukaufen können.

In einem neuen, heute veröffentlichten Trailer erzählt Anna, die Tochter des Ranger-Anführers Miller von der großen Last, die auf den Schultern des Protagonisten Artjom in Metro: Last Light liegt. Denn allein von ihm hängt die Erlösung der Menschheit ab.