Mortal Kombat : Mortal Kombat bekommt erneut eine Serien-Umsetzung. Ein neu gegründetes Digital-Studio von Warner Bros. kümmert sich um das Live-Action-Projekt. Mortal Kombat bekommt erneut eine Serien-Umsetzung. Ein neu gegründetes Digital-Studio von Warner Bros. kümmert sich um das Live-Action-Projekt.

Der Entertainment-Konzern Warner Bros. arbeitet derzeit an einer Live-Action-Serie auf Basis der brutalen Prügelspiel-Marke Mortal Kombat. Das hat das Unternehmen nun offiziell angekündigt.

Für die Serien-Umsetzung des Materials verantwortlich sein wird das neu geformte Digital-Production-Studio Blue Ribbon Content. Die Produktionsfirma unter dem Dach von Warner Bros. soll sich generell um die Entwicklung und Produktion von Live-Action-Serien auf Basis von existierenden oder neuen Marken für digitale Plattformen kümmern.

Die kommende Mortal-Kombat-Serie wird einige der bekanntesten Charaktere aus der Videospiel-Vorlage aufgreifen, gleichzeitig jedoch auch eine neue Generation an Kämpfern etablieren. Weitere Details zu den Inhalten und der Rollenbesetzung des Projekts sind bisher nicht bekannt.

Der letzte Ausflug der Mortal-Kombat-Marke in Serien-Gefilde mit echten Schauspielern startete im Jahr 2011. Damals wurde eine Live-Action-Web-Serie namens Mortal Kombat: Legacy veröffentlicht, die ihr Debüt auf der Videoplattform YouTube feierte und als Prequel für das originale Mortal Kombat fungierte. Unter anderem wurden die Hintergründe einiger populären Charaktere näher beleuchtet. Eine zweite Staffel, in der das Turnier selbst im Fokus stand, folgte dann 2013.

Das nächste Spiel der Mortal-Kombat-Reihe, Mortal Kombat X, wird im April 2015 für die Xbox One, die PS4, den PC, die PS3 und die Xbox 360 veröffentlicht.

Scorpion in Mortal Kombat (1992)