Need for Speed: Hot Pursuit : Need for Speed: Hot Pursuit Need for Speed: Hot Pursuit Auf der EA-Pressekonferenz hat der Entwickler Criterion das 14. Need for Speed vorgestellt: Need for Speed: Hot Pursuit. Das Autorennspiel kehrt zurück zu den Wurzeln der Serie. So treten in Hot Pursuit wieder Rennfahrer und Polizisten gegeneinander an. Beide Fraktionen bekommen einen eigenen Karriemodus und sollen sich mit dem neuen »Autolog«-Feature online messen können.

Neben einem Render-Trailer hat EA Need for Speed: Hot Pursuit auch auf der Bühne vorgespielt. Dabei traten zwei Entwickler als Raser und Polizist gegeneinander an. Wie in früheren Spielen der Reihe haben die Polizisten Hilfsmittel wie Krähenfüsse dabei und können einen Heli zur Unterstützung ordern.
Need for Speed: Hot Pursuit soll in den USA am 16. und in Europa am 19. November für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Für Wii wird vom Entwickler Exient eine separate Version programmiert.

Need for Speed: Hot Pursuit ist bereits der dritte EA-Titel mit der heißen Verfolgungsjagd im Titel. Nach Need for Speed 3: Hot Pursuit und Need for Speed: Hot Pursuit 2 bringt Criterion mit dem 14. Need for Speed wieder Polizeijagden.

» Render-Trailer zu Need for Speed: Hot Pursuit
» Screenshots zu Need for Speed: Hot Pursuit

Need for Speed: Hot Pursuit
In Hot Pursuit geht’s rabiat zur Sache. Um die Raser zu stoppen, müssen wir sie zu Altmetall verarbeiten.