Need for Speed: Hot Pursuit : Aus dem rasanten Cover von Need for Speed: Hot Pursuithaben wir für Sie ein Spiele-Wallpaper gebastelt. Auto-Liebhaber erkennen natürlich sofort die beiden Supersportwagen Lamborghini Reventon (Polizeiwagen) und Pagani Zonda Cinque. Für alle anderen haben wir ein paar Infos zusammengetragen:

Wie Need for Speed: Shift-Fans wissen, ist der Zonda kein zugelassenes Straßen-Fahrzeug. Die Ausnahme bildet der Cinque. Es wurden lediglich fünf Exemplare hergestellt, die alle an einen Pagani-Händler in Hong Kong gingen. Trotz des Stückpreises von ca. 1.000.000 Euro waren die limitierten Wagen natürlich sofort vergriffen. Der Cinque ist der erste Zonda mit sequentieller Schaltung – ein Gang-Wechsel nimmt weniger als 100 Millisekunden in Anspruch.

Angetrieben wird das Geschoss von einem Mercedes-AMG-V12-Motor mit 678 PS, der eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 350 km/h erlaubt. Die Beschleunigung von 0-100 km/h schafft der Cinque in 3,4 Sekunden.

»Das Wallpaper zu Need for Speed: Hot Pursuit ansehen
»Alle Spiele-Wallpaper in der Übersicht

Um Rasern in einem Zonda auf den Fersen bleiben zu können, können Sie als Polizist in Hot Pursuit auf Wagen wie den Lamborghini Reventon zurück greifen. Der Reventon ist eine Variation des Lamborghini Murciélago, des derzeitigen Spitzenmodells von Lamborghini. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 340 km/h. Für die Beschleunigung von 0-100 km/h benötigt der 650 PS-Motor 3,4 Sekunden. Wie auch beim Cinque kostet ein Exemplar des Reventon umgerechnet 1.000.000 Euro. Allerdings wuren von dem Lamborghini 22 Wagen hergestellt.