Nach Need for Speed: Underground waren die vergleichsweise aufwendig in Szene gesetzten Hintergrundgeschichten eines der markantesten Merkmale der Rennspielserie. Video-Zwischensequenzen mit echten Schauspielern gab es in den folgenden Episoden regelmäßig, doch inzwischen ist man beim Publisher EA wieder von dem storylastigen Aufbau abgekommen. Und so überrascht es kaum, dass auch das kommende Need for Speed: Hot Pursuit ohne Story auskommen wird. Ebenso wie zuletzt in Need for Speed: Shift werden Sie stattdessen Ihren Karrierefortschritt in Menüs verfolgen, handelnde Personen gibt es nicht. Zum Ausgleich liefert Hot Pursuit gleich zwei Karrieren mit, eine als Raser, die andere als Gesetzeshüter.

Im Verlauf des Spiels werden Sie im Rang aufsteigen und so neue Fahrzeuge und weitere Inhalte freischalten - für den Solo-, wie auch für den Multiplayer-Modus. Need for Speed: Hot Pursuit soll bereits am 18. November 2010 für PC und Konsolen erscheinen. Entwickelt wird das Spiel von Criterion Games, die mit der Burnout-Serie bekannt geworden sind.

Need for Speed: Hot Pursuit
In Hot Pursuit geht’s rabiat zur Sache. Um die Raser zu stoppen, müssen wir sie zu Altmetall verarbeiten.