No Man's Sky Einsteigertipps : Zu Spielbeginn stehen Sie in No Man's Sky vor einem Haufen Trümmern und vielen offenen Fragen. Unsere Einsteigertipps erleichtern Ihnen den Spielstart. Zu Spielbeginn stehen Sie in No Man's Sky vor einem Haufen Trümmern und vielen offenen Fragen. Unsere Einsteigertipps erleichtern Ihnen den Spielstart.

No Man's Sky stellt uns zu Spielbeginn vor jede Menge Fragen. Welche Rohstoffe soll ich sammeln? Was sind Atlas-Pässe und wo bekomme ich sie? Wie vergrößere ich mein Inventar? Einiges davon wird mit im Spiel erklärt, vieles müssen wir aber selbst herausfinden. Damit Sie nicht ahnungslos ins Universum starten, haben wir 15 wichtige Einsteigertipps für Sie zusammengetragen.

Macht das wirklich Spaß? Elenas erstes Fazit zu No Man's Sky

Tipps & Tricks für No Man's Sky

  • Keine Panik! Der wichtigste Tipp aus Per Anhalter durch die Galaxis gilt auch hier. No Man's Sky ist in der Regel ein gemächliches Spiel. Nehmen Sie sich diese Zeit, um sich mit den Funktionen des Spiels vertraut zu machen und in Ruhe die Planeten zu erkunden. Wer durch das Spiel rusht, verpasst mitunter wichtige Dinge wie neue Crafting-Rezepte, die ihm das Abenteurerleben deutlich erleichtern. Jede Minute, die Sie auf den Planeten herumlaufen, Beacons aktivieren, Tiere und Umgebungsdetails scannen oder sich anderweitig umsehen, ist gut investierte Zeit. So entdecken Sie nämlich massenweise Technologien (die ungecraftet keinen Inventarplatz wegnehmen), Monolithen (um Aliensprachen zu lernen) oder Alienhändler (die Ihnen mit etwas Glück Belohnungen geben). Haben Sie einen Planeten zudem zu 100% erkundet, wartet außerdem ein dicker Geldbatzen auf Sie.

  • Wenn Sie Ressourcen abbauen, überhitzen Sie Ihr Multitool nicht. Es reicht, einmal kurz die Feuertaste loszulassen, damit sich das Werkzeug vollständig abkühlt.

  • Horten Sie nicht blindlings jeden Rohstoff. Konzentrieren Sie sich auf wichtige Elemente, die Sie ständig brauchen: Plutonium, Heridium, Zink, Thamium-9. Wenn sie Gold oder andere Wertvolle Stoffe finden, nehmen Sie auch die mit und verkaufen sie am nächsten Handelsportal. Mit dem Gewinn kaufen Sie seltene Rohstoffe, wenn Sie sie für ein Crafting Rezept brauchen.

  • Handelsportale finden Sie auf jeder Raumstation, die im Orbit markiert ist. Dorthin zu fliegen geht schneller, als auf einem Planeten nach einer Station zu suchen.

  • Thamium-9 finden Sie in großen Mengen in Asteroiden.

  • Vergrößern Sie Ihr Inventar. Das geht an bläulich leuchtenden Upgrade-Stationen, die Sie auf den Planeten finden können. Halten Sie die Augen danach offen!

  • Grün hinterlegte Gegenstände wie Gek-Amulette oder Grahrah sollten Sie sofort für einen hübschen Gewinn verkaufen.

  • Eine andere Möglichkeit, um schnell viel Geld zu machen, ist, Asteroiden in der Nähe von Raumstationen zu farmen. Nahe bei den Stationen schwirren immer reichlich dicke Brocken durchs all, die massenweise Rohstoffe enthalten. Einfach mit den Lasern des Schiffs zerschießen und die Rohstoffe verkaufen.

  • Sie treffen ein Alien auf einer Raumstation und es will Kohlenstoff? Ernten Sie die Pflanzen auf der Station ab.

  • Wenn Sie von einer Wächter-Drohne gescannt werden, halten Sie still und bauen Sie auf keinen Fall Rohstoffe ab. Die metallen Wächter sind militante Naturschützer und fangen sonst sofort an, zu ballern.

  • Gerade zu Beginn sind die Wächter ganz schön gefährlich. Wenn es heikel wird, nehmen Sie also lieber die Beine in die Hand. Wenn Sie weit genug geflüchtet sind, lassen die Drohnen von Ihnen ab.

  • Atlas-Pässe erhalten Sie erst später im Spiel, also ignorieren Sie verschlossene Türen oder Kisten erstmal. Den Bauplan für die Pässe erhalten Sie, wenn sie dem Atlas-Pfad folgen.

  • Besuchen Sie jede Atlas-Schnittstelle! Dort erhalten Sie wertvolle Atlas-Steine (rund 75.000 Units wert), neue Warp-Zellen und vergrößern ihren Alien-Wortschatz.

  • Wenn Sie beim Erkunden ein abgestürztes Raumschiff finden, übernehmen Sie es nicht sofort, sondern machen sie es erst komplett flugtüchtig! Sobald Sie den neuen Flieger in Besitz nehmen, verlieren Sie nämlich die Positionsanzeige ihres alten Schiffs. Wenn Sie es dann nicht mehr wieder finden, hängen Sie auf dem Planeten fest, bis sie das neue Schiff vollständig repariert haben. Außerdem sollten Sie vor dem Wechsel ihr gesamtes Inventar aus dem alten ins neue Schiff übertragen.

  • Eine andere Möglichkeit, an ein neues Schiff zu kommen: Kaufen Sie es. Dafür sprechen Sie einfach den Besitzer eines anderen Raumschiffs an. Die Pötte kosten allerdings ein Heidengeld.