No Man’s Sky : No Man’s Sky kommt für PC erst am 12. August, für PS4 und Xbox One aber schon am 9. in den USA und am 10.8. in Europa. Entsprechend ist die Konsolen-Version stellenweise schon im Umlauf. Doch es wird einen Server-Reset geben. No Man’s Sky kommt für PC erst am 12. August, für PS4 und Xbox One aber schon am 9. in den USA und am 10.8. in Europa. Entsprechend ist die Konsolen-Version stellenweise schon im Umlauf. Doch es wird einen Server-Reset geben.

Einige Spieler mögen dank übereifriger Händler jetzt schon in den Genuss von No Man's Sky auf PS4 kommen, allerdings hinterlässt ihr verfrühter Zugriff keinen bleibenden Eindruck auf die Welt des Science-Fiction-Spiels. Wie Hello Games' Harry Denholm via Twitter verriet, werden die Server am Sonntag resettet.

Bleiben die Server dann offline?

Der Tweet folgte auf einen Bericht von Kotaku, die das Spiel eher in die Hände bekamen, obwohl selbst die Presse keine Vorabkopien erhalten sollte bevor der erste Patch für No Man's Sky nicht ebenfalls fertig ist. In dem Artikel schrieben sie davon, einen Planeten entdeckt und benannt zu haben, woraufhin Denholm reagierte.

Wie Gamespot anmerkt ist außerdem nicht bekannt, ob es Spielern überhaupt möglich sein wird, No Man's Sky vor dem offiziellen Release noch einmal zu spielen oder ob die Server ab Sonntag bis zum Release offline sein werden.

5 Weltraum-Alternativen zu No Man’s Sky

PC-Spieler können nicht vorspielen

Für PC-Spieler stellt sich diese Frage schon gar nicht, denn sie können das Spiel nur digital erwerben, während die Konsolen-Version auch in den Einzelhandel kommt - oder stellenweise schon dort zu verkauft wird.

Auf dem PC sorgen Onlineplattformen wie Steam und GoG.com dafür, dass niemand zu früh ins Spiel kommt. Ob ein Test zur PC-Version vor dem Release für die Presse möglich ist, der auf die technischen Besonderheiten der Fassung eingehen kann, ist noch offen - aber eher unwahrscheinlich.

Wir werden uns No Man's Sky aber pünktlich zum Release auf dem PC nochmal genauer ansehen, selbst wenn die Konsolen-Version schon vorher spielbar ist. Inhaltlich gibt es übrigens keine Unterschiede zwischen den Plattformen.

Nein, das ist nicht No Man's Sky: Aber The Signal from Tölva sieht fast so aus

No Man's Sky - Screenshots aus dem Update 1.1 »Foundation«