No Man's Sky : So sehen die neuen Spieler-Botschaften in No Man's Sky. Bild von Imgur-Nutzer pamehabai6. So sehen die neuen Spieler-Botschaften in No Man's Sky. Bild von Imgur-Nutzer pamehabai6.

Im Vorfeld der Veröffentlichung von No Man's Sky hatte Sean Murray als Lead-Designer des Spiels noch angedeutet, dass sich Spieler später im prozedural generierten Universum treffen könnten - zwar selten, doch die Möglichkeit sollte grundsätzlich bestehen.

Letztlich war das aber nur eine von vielen Andeutungen, die sich letztlich nicht bewahrheiteten. Mit dem jüngsten Foundation-Update 1.1 für No Man's Sky bekommt das Weltraum-Erkundungsspiel nun aber doch noch eine Art Mehrspieler-Funktion - zumindest in äußerst rudimentärer Form.

Kommunikation mit anderen Spielern möglich

Neben Basen-Bau und Frachter haben nämlich auch sogenannte Kommunikations-Terminals im Spiel Einzug gehalten. Und die sind tatsächlich zum Kommunizieren da: Richtig bedient, lassen sich kurze Nachrichten an andere Spieler verschicken.

Im Grund ist das Ganze eine Art Weltraum-Twitter. Nichts allzu besonderes also und weit von dem entfernt, was Murray anfangs noch andeutete. Aber wer weiß - vielleicht legen die Entwickler bei Hello Games mit dem nächsten größeren Update ja noch einmal nach. Ein Schritt in die richtige Richtung ist die rudimentäre Spieler-zu-Spieler-Kommunikation allemal.

Lohnt es sich mittlerweile? Wie sehr das Foundation-Update No Man's Sky verbessert hat

No Man's Sky - Screenshots aus dem Update 1.1 »Foundation«