Bild 1 von 240
« zurück | weiter »
Overwatch
Der Ninja Genji kann feindliche Angriffe reflektieren. Das klappt sogar mit einigen ultimativen Fähigkeiten - das richtige Timing vorausgesetzt.

Zum Thema Overwatch ab 19,99 € bei Amazon.de Im Rahmen der diesjährigen PAX East hatte Blizzard Entertainment einige Neuigkeiten rund um den Online-Shooter Overwatch im Gepäck.

Unter anderem hat der Entwickler den Zeitraum für den Beta-Test von Overwatch etwas eingegrenzt. Demnach wird die Testphase im Herbst 2015 beginnen. Ein konkreter Termin steht zwar noch nicht fest, allerdings können sich Interessenten bereits jetzt auf der offiziellen Webseite für die Beta anmelden.

Außerdem haben bei der PAX East zwei neue Charaktere ihr Debüt gefeiert. Da wäre unter anderem der Revolverheld Jesse McCree, der seinen Gegner mithilfe eines altertümlichen Revolvers ordentlich einheizt. Zudem ist er relativ flink auf den Beinen, kann feindlichen Angriffen mit einer schnellen Flugrolle ausweichen. Seine ultimative Fähigkeit trägt den Namen »Revolverheld«. Dabei nimmt er sich kurz Zeit zum Zielen und schießt dann in schneller Abfolge auf sämtliche Gegner in seiner Nähe.

Zarya ist da deutlich ruppiger und robuster. Die Russin läuft mit einer Kanone durch die Gegend, die so schwer ist, dass sie mit zwei Händen zupacken muss. Außerdem kann sie für kurze Zeit eine Barriere um sich herum aufbauen, um feindliche Angriffe abzuwehren. Ihre ultimative Fähigkeit ist die »Gravitationsbombe«, die alle Gegner in der Nähe an sich zieht und dabei Schaden verursacht.

Des Weiteren hat Blizzard bei der PAX East mit »Gibraltar« eine neue Map vorgestellt.

Unterhalb dieser Meldung finden Sie zwei Videos von den beiden neuen Charakteren. Außerdem haben wir unsere Online-Galerie auf GameStar.de mit zahlreichen neuen Screenshots bestückt, die unter anderem auch die Gibraltar-Map zeigen.

» Die Vorschau von Overwatch auf GameStar.de lesen