Overwatch : Overwatch Competitive war in der ersten Saison nicht in allen Belangen ein Hit. Blizzard passt den Modus nun deutlich an. Overwatch Competitive war in der ersten Saison nicht in allen Belangen ein Hit. Blizzard passt den Modus nun deutlich an.

Zum Thema Overwatch ab 8,78 € bei Amazon.de Das Ende der ersten Saison in Overwatch naht und Blizzard hat nun vorgestellt, was sich zur Season 2 im kompetitiven Modus ändern soll. Dazu gibt es auch ein neues Entwickler-Video, in dem Jeff Kaplan von Blizzard die Neuerungen vorstellt.

Season 1: Wann und wie findet das Ende statt?

Die erste Saison endet am 18. August 2016 um exakt 02 Uhr. Bis zum 06. September soll es dann erstmal eine Pause im kompetitiven Modus von Overwatch geben, dann startet die Season 2.

Die Belohnungen in Form von Spray und Spieler-Icon werden nach dem Ende der Season beim ersten Einloggen freigeschaltet. Außerdem gibt es, je nach maximal erreichtem Skill Rating, Punkte zum Freischalten der goldenen Waffen:

  • Skill Rating 0-39: 10 Punkte

  • Skill Rating 40-45: 20 Punkte

  • Skill Rating 46-49: 40 Punkte

  • Skill Rating 50-52: 60 Punkte

  • Skill Rating 53-55: 80 Punkte

  • Skill Rating 56-59: 120 Punkte

  • Skill Rating 60-64: 200 Punkte

  • Skill Rating 65+: 300 Punkte

Eine einzige Waffe gibt es erst ab 300 Punkten, untere Ränge werden also verzichten müssen.

Season 2: Weg mit Sudden Death

Die Sudden-Death-Mechanik wird zur zweiten Saison gestrichen, der gefürchtete Münzwurf beim Gleichstand wird nicht mehr auftauchen. Das betrifft unter anderem Frachtbeförderung, der Modus wird um das Zeitsystem von Angriffskarten erweitert: Wer die Fracht bis ans Ziel schafft, kriegt die Zeit aufs Konto, die am Ende noch übrig war. In der zweiten Runde wird dann mit der übrigen Zeit nochmal angeschoben: Wie weit kommt das Team dieses Mal?

Damit sollte sich fast immer ein Sieger finden lassen, ohne Sudden Death ist ein Gleichstand aber in zwei Konstellationen möglich: Wenn beide Teams es nicht schaffen, die Fracht auch nur einen Meter zu bewegen, oder aber wenn auf Hybrid- und Angriffskarten der Punkt A nicht eingenommen wird.

Skill Rating und Skill Tiers

Spieler werden jetzt nicht mehr von 1 bis 100, sondern in 1 bis 5000 eingeordnet. Bei Siegen und Niederlagen werden nicht mehr Bruchteile eines Ratings, sondern ganze Zahlen addiert und subtrahiert.

Außerdem kehren die Tiers, also Skillstufen aus der Beta zurück: Die sieben Stufen sind:

  • Bronze

  • Silber

  • Gold

  • Platin

  • Diamant

  • Meister

  • Großmeister

Gold wird dabei 2000 bis 2499 Rating umfassen. Außerdem können Spieler bis Diamant aufsteigen und werden im Rahmen der laufenden Saison nicht mehr unter die höchste erreichte Stufe fallen. Die Skillwertung kann man zwar verlieren, nicht jedoch die Stufe - mit Ausnahme von Meister und Großmeister.

Spieler auf dem Niveau von Diamant, Meister und Großmeister müssen außerdem wöchentlich Overwatch starten: Wer auf diesen Stufen für eine Woche nicht gespielt hat, verliert alle 24 Stunden 50 Skillpunkte.

Mehr vom Guten: Weniger Smurfs, mehr Competitive Points

Große Zahlen sehen besser aus - das hat auch Blizzard gelernt, und nicht nur das Skill Rating angepasst. Auch die Competitive Points, die für goldene Waffen ausgegeben werden können, werden angepasst: Spieler verdienen zur Season 2 den zehnfachen Wert, die Waffen kosten aber auch das Zehnfache. Unterm Strich ändert sich also nicht wirklich etwas, weil auch die bereits gesammelten Punkte verzehnfacht werden.

Änderungen gibt es allerdings am Matchmaking, um Smurfing zu unterbinden: Spieler werden zur Season 2 nur noch mit Mitstreitern zusammenspielen können, die ein Rating von plus oder minus 500 Punkten zur eigenen Wertung haben. Bleibt zu hoffen, dass das Boosting zur Season 1 damit ausgehebelt wird.

Sombra - Offensiv
Maschinenpistole: Sombras vollautomatische Maschinenpistole hat eine leichte Streuung.

Hacken: Sombra hackt Gegner, damit diese kurzzeitig keine Fähigkeiten einsetzen können. Sie kann auch Erste-Hilfe-Pakete hacken, um sie für Gegner nutzlos zu machen.

Thermooptische Camouflage: Sombra wird für kurze Zeit unsichtbar. Gleichzeitig erhält sie für diesen Zeitraum einen beträchtlichen Geschwindigkeitsschub. Wenn sie angreift, offensive Fähigkeiten einsetzt oder Schaden nimmt, wird die Tarnung aufgehoben.

Teleportation: Sombra stellt einen Teleportationsempfänger auf. Sie kann sich unverzüglich zum Standort dieses Empfängers zurückteleportieren, solange er aktiv ist (auch in der Luft möglich).

EMP: Sombra setzt in einem großen Radius einen elektromagnetischen Impuls frei, wodurch feindliche Barrieren und Schilde zerstört werden. Außerdem werden alle Feinde im Wirkungsbereich gehackt.