Project Eternity : Project Eternity beendet sehr erfolgreich seine Zeit auf Kickstarter. Project Eternity beendet sehr erfolgreich seine Zeit auf Kickstarter. Update von 18.10.2012:
Obsidian Entertainment hat in einem ausführlichen Update auf Kickstarter bekannt gegeben, wie mit Project Eternity weiter verfahren wird. Demnach werden die Beträge von PayPal und Kickstarter auf eine Gesamtsumme von 4.163.208 US-Dollar zusammengerechnet. Damit ist offiziell auch das 4-Millionen-Dollar-Etappen-Ziel erreicht worden. Die zusätzlichen Geldmittel werden für qualitative Verbesserungen an Project Eternity genutzt. Außerdem wird der Entwickler Chris Avellone dazu gezwungen, Arcanum zu spielen.

Die PayPal-Zahlungen werden auch auf den »Mega-Dungeon« angerechnet, der dadurch aktuell 15 Levels umfassen soll. Der Dungeon kann durch das »Liken« der Facebook-Seite von Project Eternity noch erweitert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Projekt über PayPal zu unterstützen, laut den Entwicklern noch »für kurze Zeit« bestehen - inklusive der versprochenen Gegenleistungen. Die Entwickler kündigen für die nächste Woche noch eine Umfrage an. Die Unterstützer sollen dadurch mitteilen, wie sie ihre Geldmittel verwendet sehen möchten.

Ursprüngliche Meldung:
Das Oldschool-Rollenspiel Project Eternityhat auf Kickstarter knapp unter 4 Millionen Euro gesammelt. Erst kürzlich hatte das Projekt das Double Fine Adventureüberholt und war damit das erfolgreichste Spiele-Projekt auf in der jungen Geschichte von Kickstarter geworden.

Das letzte Stretch-Goal von 4 Millionen wurde leider nicht ganz erreicht. Für dieses Etappen-Ziel hatten die Entwickler eine qualitative Verbesserung des ganzen Spiels versprochen – doch an dem vergleichsweise geringen Restbetrag soll es aber nicht scheitern:

»Wir werden für den Soundtrack echte Instrumente nutzen, Entwickler-Kommentare ins Spiel einbauen und jeden Dollar zwischen 3,5 und 4 Millionen Dollar nutzen um das Spiel zu verbessern.« so Obsidian Entertainment. Ob der Entwickler Chris Avellone trotzdem dazu gezwungen wird Arcanum zu spielen – wie für das 4 Millionen-Etappen-Ziel versprochen – wurde aber nicht gesagt.

140.000 US-Dollar hatte Obsidian Entertainment nebenbei über PayPal-Zahlungen auf der eigenen Webseite gesammelt. Die Entwickler selbst zeigten sich sehr zufrieden mit Ergebnis feierten die letzten Stunden der Kickstarter-Aktion mit den Fans via Live-Stream.

Jetzt müssen die Entwickler nur noch zeigen, was sie mit den finanziellen Mitteln der Community anstellen können.