Bei Sony Online Entertainment arbeiten die Entwickler derzeit an der PlayStation 4-Version des hauseigenen Free2Play-Shooters PlanetSide 2. In einem aktuellen Statement gegenüber Nowgamergingen die Verantwortlichen auf die Unterschiede ein, die die Portierung auf die PS4 mit sich bringen wird.

Wie Creative Director Matt Higby versichert, soll PlanetSide 2 technisch auch auf Sonys Next-Generation-Flaggschiff punkten. Grafische Einbußen muss die PlayStation 4-Community laut Higby nicht in Kauf nehmen, da das auf der PS4 gebotene grafisch dem entsprechen soll, was PlanetSide 2 auf dem PC mit maximalen Details auf den Bildschirm zaubert.

»Grundsätzlich haben wir uns vorgenommen, die PC-Version mit maximalen Details aufzugreifen und diese auf die PlayStation 4 zu verfrachten«, bestätigt Higby. Weder bei der Grafik als solches noch bei der Anzahl der Spieler oder der Größe der Maps möchten die Entwickler auf der PlayStation 4 Kompromisse eingehen.

Lediglich das Interface wird dezent überarbeitet, um es mit den Eigenheiten des DualShock 4-Controllers unter einen Hut zu bringen. Läuft alles wie geplant, dann wird PlanetSide 2 zum Launch im Weihnachtsgeschäft Kurs auf die PlayStation 4 nehmen.

Planetside 2 - Screenshots aus der PS4-Version
Unser Team will einen feindlichen Außenposten stürmen. Hinter den Felsen haben wir zwei Sunderer-Transporter geparkt, die als Spawnpunkt für unser Team dienen.