Portal : Zumindest verspricht uns eine weibliche Computerstimme Kuchen, wenn wir alle 19 Testkammern eines fragwürdigen Forschungsinstituts überleben. Die Stimme kennen wir bereits aus der Preview-Version von Portal, doch auf Deutsch klingt sie leider nicht ganz so bizarr wie im Original.

Unser einziges aber mächtiges Hilfsmittel in den Testkammern: die Portalkanone. Mit der schießen wir Löcher in die Realität. Maustaste eins erzeugt ein blaues Portal, Maustaste zwei ein oranges. Laufen wir zum einen hinein, kommen wir beim anderen wieder heraus. Wir können also ein Loch in den Boden schießen, das zweite in die Decke genau über dem Loch, und wenn wir nun ins untere springen, fallen wir aus dem oberen heraus und gleich wieder ins untere – ein Sturz in die Unendlichkeit!

Portal : Weil wir unseren Schwung beim Durchqueren der Löcher beibehalten, können wir uns über Hindernisse hinweg katapultieren, indem wir zum einen Portal hineinstürzen und anschließend aus dem anderen herausfliegen. Portal bringt uns dabei ganz in Ruhe alle Tricks und Kniffe bei und präsentiert uns in jedem Level ein neues Manöver. Spätestens nach einem knappen Dutzend der Testkammern haben wir die Grundmanöver des Spiels kapiert. Nun werden die Levels zusehends kniffliger: Wir müssen tödliche Energiekugeln unter Zeitdruck umleiten, Plattformen bewegen und Selbstschussanlagen austricksen.

Portal : Portal ist ein herrlicher Spaß, aber leider auch sehr kurz. Nach einer Stunde haben wir bereits 16 der 19 Levels gemeistert – allerdings wohl auch nur, weil wir 15 davon schon kannten. Nach der letzten »Storymission« erwarten uns noch ein paar Bonuslevels und Zeitherausforderungen, dennoch dürften Sie je nach Rätselbegabung und räumlichem Vorstellungsvermögen innerhalb eines Nachmittags Portal gemeistert haben

In Level 16 jetzt wird es jedoch richtig spannend: Wir stoßen auf Spuren anderer Testkandidaten! Ob Portal jetzt noch eine echte Geschichte auspackt, die sich womöglich mit Freemans Abenteuern kreuzt, was aus den anderen Kandidaten wurde und ob es am Ende noch Kuchen gibt, das erfahren Sie in der nächsten Ausgabe von GameStar.