Portal 2 : Wie geht es weiter mit Valves hochgelobtem 3D-Puzzlespiel Portal? Seit heute gibt es zumindest neues Futter für Spekulationen. Der Steam-Version von Portal fügt ein aktuelles Update transportable Radios - eines pro Level - und den Erfolg »Transmission received« hinzu.

Trägt der Spieler die Radios zu bestimmten Stellen in den einzelen Levels, sind verschiedene Nachrichten aus dem typischen Radiorauschen herauszuhören, darunter kurze Textfetzen, Morsecodes und verzerrte Bilder.

Natürlich haben sich die Hobby-Codeknacker im Internet bereits im offiziellen Valve-Forum organisiert und entschlüsseln eifrig die von Valve gestreuten Hinweise. Die Spekulationen reichen dabei von einem möglichen Nachfolger zu Portal - Portal 2 - bis zu einem bisher unbekannten Valve-Produkt, das Half-Life 2 und Portal kombiniert. Die »aktuell populärste Theorie« ist, dass die Nachrichten von dem Eisbrecher Borealis stammen sollen - ein möglicher Schauplatz von Half-Life 2: Episode 3.

Offizielle Stellungnahmen von Valve gibt es - wenig überraschend - dazu noch nicht. Aus den verschlüsselten Hinweisen gibt es aber zumindest einen Anhaltspunkt für weitere Informationen zur Portal-Zukunft: So läuft das Betriebssystem der fiktiven KI GladOS angeblich auf Version 3.11. - der amerikanischen Schreibweise für den 11. März. Das ist genau der Tag, an dem Valve auf der Game Developers Conference in San Fancisco sprechen wird.