Prison Architect : In Prison Architect wird Rassismus eine Rolle spielen. In Prison Architect wird Rassismus eine Rolle spielen. Die Gefängnis-Simulation Prison Architectwird sich nicht vor komplexen sozialen Themen verstecken. Das verspricht Chris Delay vom englischen Indie-Entwicklerteam Introversion im Interview mit eurogamer.net.

»Wir haben uns kein hartes Thema wie Gefängnisse ausgesucht, um dann ein irgendein komplett oberflächliches dummes Zeug zu machen. Wir wollen es richtig machen. Es ist ein Spiel, und es gibt Dinge, die ein Spiel ausmachen. Es wird sich also nicht vollkommen schrecklich spielen. Der Spieler soll sich nicht völlig unwohl fühlen.«

Ob es im Spiel auch zu sexuellen Übergriffen zwischen den Gefangenen kommen wird, weiß das Team allerdings noch nicht. »Vielleicht ist das ein Schritt zu weit. Aber wenn ich das so sage, ich weiß nicht. Ich habe dazu noch keine finale Entscheidung getroffen,« so Delay.

Was jedoch definitiv ein Thema im Spiel sein wird, ist Rassismus. »Rassismus wird es im Spiel geben. Es wird einen zufälligen Faktor bei vielen Dingen spielen. Der offensichtlichste sind die Gangs. Eine Menge Gangs werden aufgrund von Rassismus gegründet,« sagte Delay weiter.

Das Indie-Strategiespiel Prison Architect soll noch 2012 für PC erscheinen.