Pro Evolution Soccer 2013 - PC

Sport-Simulation  |  Release: 20. September 2012  |   Publisher: Konami
Seite 1 2   Fazit

Pro Evolution Soccer 2013 in der Vorschau

Kicken ist menschlich

In unserer Preview zu Pro Evolution Soccer 2013 verraten wir, warum verspringende Bälle und blinde Schiedsrichter nicht zwangsläufig schlecht sein müssen.

Von Tobias Veltin |

Datum: 24.07.2012


Zum Thema » PES 2013 - Demo Downloaden und ausprobieren » PES 2012 - Test Vorgänger im Check » FIFA 13 - Vorschau Vorschau zum Konkurrenten Den Entwicklern von Pro Evolution Soccer 2013 fällt in diesem Jahr eine ganz besondere Aufgabe zu. Auf der Grundlage eines erfolgreichen, gut funktionierenden Spielkonzeptes müssen sie mal wieder an bestimmten Stellschrauben drehen, um die Serie weiterzuentwickeln und nicht stehen zu bleiben. Allerdings ohne Chefentwickler Shingo »Seabass« Takatsuka, der widmet sich derzeit schon anderen PES-Projekten. Kein einfaches Unterfangen also. Wir haben die neueste Preview-Version von PES 2013 fleißig Probe gespielt. Wie gut der Konami-Kick aktuell funktioniert, steht in unserer Vorschau.

Oh Wunder, grundsätzlich ist bei Pro Evolution Soccer 2013 immer noch alles beim alten: Zwei Teams zu je elf Kickern jagen einem Ball hinterher und versuchen ihn im gegnerischen Tor unterzubringen. Fundamentale Neuerungen wie neue Modi gibt es nicht, vielmehr haben die Entwickler an den Feinheiten geschraubt. Und wie!

Pro Evolution Soccer 2013
Galatasarays Torwart Muslera segelt an der Flanke vorbei, doch der Ex-Hamburger Thomas Ujfalusi klärt per Kopf.

Augenöffner-Animationen

Wer allerdings bei PES 2013 zum ersten Mal auf den Platz geht, ist zunächst einmal ernüchtert. Wegen der Optik. Denn die 2013-Auflage sieht ihrem Vorgänger aus dem letzten Jahr zum Verwechseln ähnlich. Die Stadien sind zwar detailliert wie eh und je, die Spielermodelle sehen gut aus, und am Spielfeldrand gibt es lebendige Details wie gestikulierende Gegner oder herumlaufende Ordner. Gut, aber eben nichts Besonderes.

Pro Evolution Soccer 2013 : Sämtliche Animationen - egal ob Pass, Schuss, oder Laufbewegung - sehen hervorragend aus. Sämtliche Animationen - egal ob Pass, Schuss, oder Laufbewegung - sehen hervorragend aus.

Doch dann wird angepfiffen und auf einmal bekommt PES 2013 doch einen neuen Look! Und ein neues Feel! Das liegt vor allem an den vielen neuen Animationen, mit denen den Kickern mehr denn je Leben und Spielfreude eingehaucht wird. Für Fußballfans und -ästheten eine echte Augenweide, denn sämtliche Bewegungsabläufe sehen extrem realistisch aus.

Zum Beispiel nehmen Mittelfeldspieler den Ball im hohen Tempo mit dem Außenrist mit oder fordern an der Außenlinie wild fuchtelnd den Ball. Und wenn ein ehrgeiziger Angreifer den Ball vor dem Tor nicht zugespielt bekommt, tritt er wütend in den Rasen. Keine Frage, bei der Entwicklung waren Fußballliebhaber und Detailfetischisten am Werk.

Steuerungsfeinheiten

Zudem gibt es bei der Steuerung eine ganze Menge Neuerungen. Beispielsweise kann man jetzt als Verteidiger durch Drücken einer Taste einem Angreifer den Laufweg zustellen und somit das gesamte Angriffstempo drosseln, bis die Mitspieler nachgerückt sind.

Pro Evolution Soccer 2013 : Superstars wie Cristiano Ronaldo haben auch im Spiel herausragende Spielerwerte. Superstars wie Cristiano Ronaldo haben auch im Spiel herausragende Spielerwerte. Mit einem Druck auf die rechte Schultertaste nimmt man den Ball nun geschmeidiger an und kann ihn im besten Fall direkt weiterverarbeiten, zum Beispiel mit einem Schuss aufs Tor. Oder man lupft ihn bei der Annahme leicht in die Luft (kurzer Druck auf den rechten Analogstick) und anschließend über einen Gegenspieler.

Gute Ballverarbeitung ist auch bitter nötig, denn im Vergleich mit den letzten PES-Ausgaben verspringen Bälle leichter oder gehen ins Aus. Einzelne, an der Realität orientierte Spielerwerte fallen zudem noch mehr ins Gewicht. So ist zum Beispiel Lionel Messi ein nahezu unaufhaltsamer Dribbler, während Cristiano Ronaldo einen besonders harten Schuss hat. Die befürchteten Übermannschaften konnten wir nach den ersten Probepartien aber nicht feststellen.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Diesen Artikel:   Kommentieren (39) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar WarpigtheKiller
WarpigtheKiller
#1 | 24. Jul 2012, 14:26
Klingt ja interessant! Freue mich bereits auf die Demo. :)
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Iaquinta
Iaquinta
#2 | 24. Jul 2012, 14:28
Tja, ich als FIFA Fan kann dem Titel zwar nichts abgewinnen, aber ließt sich für PES Fans doch recht angenehm.
rate (11)  |  rate (5)
Avatar bushstinkt
bushstinkt
#3 | 24. Jul 2012, 14:41
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar ElCortezz
ElCortezz
#4 | 24. Jul 2012, 14:51
Das Spiel hat 2012 schon Spaß gemacht, aber an einigen Kleinigkeiten hakt es dann doch immer und so habe ich dann lieber zu FIFA gegriffen. Wenn sie aber gerade an diesen Kleinigkeiten arbeiten, bin ich überzeugt, dass 2013 ein klasse Spiel wird.

Und wenn schon alle möglichen Animationen überarbeitet werden, bitte Konami, macht neue Tornetze. ;) Die sehen ja sowas von grauenhaft aus, das nimmt einem die halbe Freude am Tor :P
rate (3)  |  rate (2)
Avatar cpuid
cpuid
#5 | 24. Jul 2012, 15:06
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Gurkenglas
Gurkenglas
#6 | 24. Jul 2012, 15:16
pes hat also ein "neues Feel".

oh mann leute, echt.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#7 | 24. Jul 2012, 15:18
am spannendsten finde ich die änderung in der abwehr. ich hoffe dadurch wird angreifen nicht wie im letzten teil einfacher als verteidigen. zumal so mehr tore fielen.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar vvv
vvv
#8 | 24. Jul 2012, 15:19
Zitat von bushstinkt:
Ich freu mich auch auf die beiden Demos, da ich jedes Jahr nur aufgrund der Demos entscheide, welches der beiden Spiele ich mir hole und zwar völlig unvoreingenommen, denn das Lizenzproblem bei PES lässt sich aufgrund der tollen Community Patches ja gut lösen.

Gameplay - Gameplay - damit verbundene Macken/Einschränkungen (also insgesamt: KI, Ballverhalten, unsichtbare Grenzen, wiederkehrende Abläufe, Aktionen, die wie geskriptet/unterstützt wirken, wie sehr muss man den bekannten Fußball verbiegen um daraus ein Spiel werden zu lassen, das funktioniert). Das entscheidet in erster Linie.
Erst weit danach kommen dann Grafik, Spielmodi, Atmosphäre und Lizenzen. Denn letztere wird mit der Zeit sowieso bearbeitet, Werte werden sogar verbessert angepasst.

Bei mir setzt sich das Spiel durch, welches ehrlicher und offener scheint, welches Teams nachvollziehbar agieren lässt, dieses so lange versucht wie möglich. Irgendwann hat man das System ja verstanden und es läuft aufs Fehlerausnutzen hinaus, das dann doch systematischer als auf dem echten Rasen abläuft. Aber bis dahin sind es ja ein paar Spiele.

Ob FIFA oder PES? Das bessere Paket aus meinen Primärfaktoren entscheidet. Die Sekundärfaktoren werden wohl bei beiden in gewisser Qualität, spätestens ein, zwei Monate nach Release, bestehen. Nuancen jucken mich nicht. Ich überlasse es den echten Fans jener Spiele, welches Gesicht jetzt hübscher ist, welche Bewegung den halben %-Punkt realistischer wirkt und welcher Modus denn den Tick besser zusammengesetzt wurde.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Arokh73*
Arokh73*
#9 | 24. Jul 2012, 16:15
Das Lizenzproblem ist so leicht zu lösen: Konami muss nur User-Schnittstelle ähnlich dem FIFA Creation Center (welches auf allen Plattformen funktioniert) einbauen und kurz nach dem Release des Spiels wären sämtliche Ligen und Turniere von Fans erstellt zum Download verfügbar.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Pixel Krieger
Pixel Krieger
#10 | 24. Jul 2012, 16:34
Ich liebe PES, wenn sie es endlich schaffen würden auch die Lizenzen für alle großen Ligen und Vereine zu bekommen, dann würde ich mir es auch jedes Jahr kaufen.
Kann doch echt nicht sein das dieses Drecks EA immer die ganzen Rechte bekommt, da muss Konami halt mal Geld in die Hand nehmen. Und wieso können nicht 2 Spiele mit Lizenzen entstehen?!
rate (3)  |  rate (1)

The Elder Scrolls Online
39,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
15,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei Conrad.de 12,64 €
ab 5,95 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 15,99 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei amazon.de 30,89 €
ab 0,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote

Details zu Pro Evolution Soccer 2013

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Wii, 3DS)
Genre Sport
Untergenre: Sport-Simulation
Release D: 20. September 2012
Publisher: Konami
Entwickler: Konami Computer Entertainment Tokyo
Webseite: http://www.konami-pes2013.com
USK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 722 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 10 von 307 in: PC-Spiele | Sport | Sport-Simulation
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 29 User   hinzufügen
Wunschliste: 6 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
PES 2013 im Preisvergleich: 4 Angebote ab 12,64 €  PES 2013 im Preisvergleich: 4 Angebote ab 12,64 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten