Making Games News-Flash : Bevor das Crowdfunding-Konzept mit Kickstarter und erfolgreichen Projekten wie Wasteland 2 und dem Double-Fine-Adventure in den Fokus rückte, gründeten die Slightly Mad Studios die eigene Crowdfunding-Plattform »World of Mass Development«. Für das Spiel Project Cars wurden seit September 2011 mehr als 660.000 Dollar eingenommen.

Bei Project Cars kann sich die Community an der Entwicklung mit fünf bis 100.000 Dollar beteiligen. Dafür erhalten die Investoren aber nicht nur das Spiel und diverse Zugaben, sondern werden bei der Veröffentlichung auch am finanziellen Erfolg beteiligt. Insgesamt sollen 5 Millionen Dollar eingenommen werden, um die zweijährige Entwicklungszeit zu finanzieren.

Project Cars soll als Free2Play-Spiel erscheinen. Slightly Mad rechnet mit 53 Millionen Dollar an Einnahmen über Microtransactions. 30 Prozent behalten die Entwickler ein, der Rest fließt an die Investoren. Rechenbeispiel: Bei einem angenommen Gewinn von 25 Millionen Dollar, erhalten Spieler, die 10 Dollar investiert haben 35 US-Dollar zurück.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Minecraft mit 60 Millionen Euro Umsatz und 25 Millionen Downloads

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Wer möchte nicht diese Xbox 360 im My-Little-Pony-Design kaufen und dann darauf Gears of War 3 spielen.

» Xbox 360 im Design von My Little Pony


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.