Project Cars : Project Cars erscheint doch nicht nur für den PC und die Wii U, sondern auch für die PlayStation 4, die Xbox One und SteamOS. Project Cars erscheint doch nicht nur für den PC und die Wii U, sondern auch für die PlayStation 4, die Xbox One und SteamOS. Eigentlich sollte das via Crowd-Funding finanzierte Project Cars im kommenden Jahr nur für den PC und die Wii U erscheinen. Doch wie das verantwortliche Entwicklerteam Slightly Mad Studios nun auf wmdportal.com bekannt gab, kommen auch noch einige Next-Gen-Plattformen dazu.

Die Rede ist im Detail von der PlayStation 4, der Xbox One und dem kommenden SteamOS. Von den neuen Plattformen verspricht sich das Entwicklerteam eigenen Angaben zufolge neue Meilensteine hinsichtlich der grafischen Qualität. Das Ziel sei es, einen neuen visuellen Standard für Motorsport- und Auto-Fans aus aller Welt zu setzen, heißt es.

Die SteamOS-Version des Rennspiels soll darüber hinaus »mit Multiplayer- und Social-Features aufwarten, die ausschließlich auf der Valve-Plattform möglich sind«.

Project Cars
Auf den höheren KI-Schwierigkeitsgraden müssen wir uns jedes Überholmanöver hart erarbeiten.