Project Cars : Project Cars soll durch DirectX 12 einen Performance-Boost von 30 bis 40 Prozent erhalten. Project Cars soll durch DirectX 12 einen Performance-Boost von 30 bis 40 Prozent erhalten.

Zum Thema Project Cars ab 27,51 € bei Amazon.de Project CARS Digital Edition für 18,99 € bei GamesPlanet.com Update (1. Juni 2015): Ian Bell hat seine Aussagen bezüglich des Performance-Boosts bei Project Cars durch DirectX 12 noch einmal korrigieren müssen. Gemeint war damit lediglich der PC, auf der Xbox One fällt der Leistungszuwachs wohl deutlich geringer aus.

Für die Xbox One wird es laut Slightly Mad Studios lediglich einen Performance-Boost von etwa sieben Prozent geben.

Der entsprechende DirectX-12-Patch soll übrigens noch dieses Jahr veröffentlicht werden.

Ursprüngliche Meldung: Wie viel Leistungszuwachs das kommende DirectX 12 der Xbox One und dem PC bringen wird, ist bereits seit einigen Wochen immer wieder Gegenstand kontrovers geführter Debatten. Etwas Licht ins Dunkle bringt nun der Chef des Entwicklers Slightly Mad Studios. Im Gespräch mit einem Fan im Forum zum Rennspiel Project Cars spricht Ian Bell von einem Performance-Boost in Höhe von 30 bis 40 Prozent.

Ob dieser Wert auch für andere Spiele gelten wird, bleibt abzuwarten. Allerdings war bereits im Februar 2015 von einer »enormen Leistungssteigerung« bei Nvidia- und AMD-Grafikkarten die Rede.

Lesenswert: Das macht DirectX 12 besser

Noch mehr von der neuen Version der Sammlung COM-basierter Programmierschnittstellen für multimediaintensive Anwendungen werden aber wohl jene Spiele profitieren, die sich gerade in der Entwicklung befinden und komplett für DirectX 12 optimiert sind. Hier war zuletzt von einer Steigerung von bis zu 600 Prozent sowie »unbegrenzten Lichtquellen in Spielen« oder mehr als 1.000 KI-Charaktere gleichzeitig auf dem Bildschirm die Rede.

Project Cars
Auf den höheren KI-Schwierigkeitsgraden müssen wir uns jedes Überholmanöver hart erarbeiten.