Project Cars : Project Cars ist einfach zu anspruchsvoll für die Wii U. Das Rennspiel wurde vor dem Erscheinen der Konsole angekündigt, bis 2015 glaubten die Entwickler noch an eine mögliche Umsetzung. Project Cars ist einfach zu anspruchsvoll für die Wii U. Das Rennspiel wurde vor dem Erscheinen der Konsole angekündigt, bis 2015 glaubten die Entwickler noch an eine mögliche Umsetzung.

Zum Thema Project Cars ab 49,37 € bei Amazon.de Project CARS Digital Edition für 18,99 € bei GamesPlanet.com Der Entwickler Slightly Mad Studios hat die Wii-U-Portierung von Project Cars eingestellt. Das bestätigen die Macher des Rennspiels gegenüber der Webseite nintendolife.com.

Die Version gehörte zum Werbeträger der Crowdfunding-Kampagne, der im Februar 2012 veröffentlicht wurde. Die Kampagne selbst startete zunächst als reines PC-Projekt im Oktober 2011. Die Wii-U-Fassung sollte eigene Features und eine gyroskopische Steuerung über das Gamepad bieten. Auch die Kamera und Touch-Funktionalität des Gamepads sollten genutzt werden.

Die Crowdfunding-Kampagne wurde im November 2012 gestoppt, nachdem die britische Finanzaufsicht das Finanzierungsmodell überprüfen wollte. Nach einer Neuaufnahme endete die Crowdfunding-Kampagne schließlich Ende 2013. Wie groß der Anteil von Wii-U-Fans bei den Investoren ist, lässt sich nicht genau sagen. Allerdings deutet eine Umfrage auf der offiziellen Webseite von 2014 darauf hin, dass das Projekt durchaus Anklang fand: Dort führt die Wii-U-Version mit 28,69 Prozent sogar vor Steam OS und Windows die Tabelle der meisterwarteten Version an.

Im Laufe der Entwicklung wurde Project Cars mehrfach für alle Plattformen verschoben, die Wii-U-Version wurde allerdings vielfach angepriesen. Erst im Mai 2015 erklärte der Entwickler, dass man ernsthafte Probleme bei der Portierung habe und auf neue Nintendo-Hardware (sprich: NX) hoffe. Mittlerweile ist man aber vom Versuch einer Portierung ganz abgerückt. Ob es zumindest eine Portierung für NX geben wird, ist nicht bekannt.

Studiochef Ian Bell erklärte gegenüber nintendolife.com bereits zuvor, dass die Crowdfunding-Kampagne nur mit möglichen Konsolen-Versionen beworben wurde. Ein tatsächliches Versprechen gab es allerdings einzig und allein für die PC-Version, die Investoren auch erhielten. Rechtlich ist Slightly Mad also auf der sicheren Seite.

Project Cars wurde am 7. Mai 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. Slightly Mad Studios ist derzeit mit der Crowdfunding-Kampagne für Project Cars 2 beschäftigt, der DLC »Audi Ruapuna Park«-Pack wurde kürzlich veröffentlicht.

Project Cars
Auf den höheren KI-Schwierigkeitsgraden müssen wir uns jedes Überholmanöver hart erarbeiten.