Raven's Cry : Raven's Cry soll eine finstere Piratenwelt zeigen, wenn es Anfang 2012 erscheint. Raven's Cry soll eine finstere Piratenwelt zeigen, wenn es Anfang 2012 erscheint. Mit den Abenteuerspäßen eines Jack Sparrow soll Raven's Crywenig zu tun haben. Das Action-Adventure spielt zwar auch in der Piratenwelt des 17. Jahrhunderts. Doch der finnische Entwickler Octane Games will hier eine raue und brutale Welt zeigen. Und so kommt der Protagonist Christopher Raven auch gleich mit schwerem Seelengepäck daher. Seine Eltern wurden einst von Piraten ermordet, ihm selbst wurde eine Hand abgeschlagen - keine glückliche Kindheit. Und so wundert es kaum, dass Raven auf Rache sinnt und sich in der Karibik auf die Suche nach den Mördern seiner Eltern macht.

Raven's Cry wird den Spieler an authentisch nachempfundene Orte wie Havanna und Port Royal führen, allerdings auch zu versunkenen Aztekentempeln. Hier gilt es, sich den Gegner mit zeitgenössischen Waffen im Nahkampf zu stellen, Combos inklusive. In der offiziellen Ankündigung werden aber auch Seeschlachten erwähnt. Ob der Spieler dabei selbst Schiffe steuert, bleibt offen. Auch sonst liegen noch wenig Details zur eigentlichen Spielmechanik vor. Es soll aber möglich sein, Ablenkungsmanöver taktisch einzusetzen. Beispielsweise können Heuwagen in Brand gesteckt werden, um Gegner anzulocken. Auch sonst sollen die Umgebungen viele Möglichkeiten bieten, sich seiner Feinde zu entledigen, beispielsweise indem man sie mit herabrollenden Fässern erschlägt.

Raven's Cry - Artworks und Konzeptzeichnungen

Erste Screenshots zu Raven's Cry gibt es bislang noch nicht. Allerdings liegen einige Artworks vor, die wir in einer Themengalerie zu Raven's Cry zusammengefasst haben. Der erste Teaser-Trailer ist ebenfalls bei uns online.

Als Erscheinungs-Termin gibt der Publisher Topware Interactive bislang das Frühjahr 2012 an. Veröffentlicht wird Raven's Cry für PC, Xbox 360 und Playstation 3.