Raven’s Cry : Raven's Cry wurde mit dem Update 1.01 merklich verbessert - ist aber noch immer kein gutes Spiel. Raven's Cry wurde mit dem Update 1.01 merklich verbessert - ist aber noch immer kein gutes Spiel.

Zum Thema Raven's Cry ab 54,99 € bei Amazon.de Der Entwickler Reality Pump hat mit dem Update 1.01 das Piraten-Rollenspiel Raven's Cry massiv verbessert. Die Patch-Notes finden sich unter folgendem Link auf der offiziellen Steamseite.

Nach Kritik an dem schwer verbuggten Titel bringt das Update eine Verbesserung bei vielen kritischen Punkten wie Spielabstürzen, der Performance oder bei Plotstoppern.

So wurde unter anderem die DRM-Funktion von Steam entfernt, die Leistung gekostet hatte und zu Abstürzen führen konnte. Auch verschiedene weitere Absturzursachen wurden entfernt.

Auch wurden viele Dialoge in das Spiel integriert, die zuvor schlicht gefehlt hatten. Allerdings erklären die Entwickler, dass noch etwa 190 Audio-Samples fehlen. Auch die falsch abgemischten Soundeffekte wurden noch nicht verbessert.

In unserem Ersteindruck waren wir von der technischen Qualität von Raven's Cry entsetzt, hier geht es zum Artikel. Außerdem hat die Kollegin Petra Schmitz in einer News darauf hingewiesen, das sich der Test wegen dem Update verspätet - hier geht es zum Statement.

Raven's Cry wurde am 30. Januar 2015 für den PC via Steam veröffentlicht.

Raven's Cry
In Dialogen dürfen wir manchmal aktiv mitreden, hin und wieder auch entscheiden.