Richard Burns Rally : Die Autos verhalten sich extrem realistisch. Die Autos verhalten sich extrem realistisch. Ganz schön knifflig steuert sich sich für Colin McRae Rally-Veteranen das Rennspiel Richard Burns Rally. Denn die Entwickler Warthog setzen voll auf Realismus, die Autos sind wesentlich sensibler als bei der Konkurrenz: Die Steuerung ist extrem empfindlich, Vollgasfahrten enden garantiert im Straßengraben. Sämtliche Strecken sind mit Schlaglöchern und Tieren am Straßenrand extrem detailliert gestaltet. Bei schlimmen Unfällen verliert das Auto schon mal eine Fahrertür, Schäden haben zudem starke Auswirkungen auf das Fahrverhalten. Wenn sie eine komplette Saison fahren, erleben Sie dank Wettereffekten sogar den Wechsel der Jahreszeiten. Die Rallyteams unterscheiden sich in Leistungsdaten und künstlicher Intelligenz. Optisch kann Richard Burns Rally nicht ganz mit Colin McRae Rally mithalten, in Sachen Realismus jedoch schon. Erscheinen soll das Rennspiel im Herbst 2004.