Rise of the Tomb Raider : Der Xbox-Exklusiv-Deal für Rise of the Tomb Raider hat Microsoft laut Aussage eines Analysten zirka 20 Millionen Dollar gekostet. Der Xbox-Exklusiv-Deal für Rise of the Tomb Raider hat Microsoft laut Aussage eines Analysten zirka 20 Millionen Dollar gekostet.

Zum Thema Rise of the Tomb Raider ab 33 € bei Amazon.de Rise of the Tomb Raider für 39,99 € bei GamesPlanet.com Während das Action-Adventure Rise of the Tomb Raider bereits seit dem vergangenen Jahr für die Xbox-Konsolen erhältlich ist, erscheint die PC-Fassung erst am 28. Januar 2016 - PlayStation-4-Besitzer müssen sogar noch länger warten. Die zeitlich begrenzte Exklusivität hat sich Microsoft zirka 20 Millionen Dollar kosten lassen.

Das behauptet zumindest der bekannte Branchen-Analyst Michael Pachter in einem Interview mit dem Magazin Gamasutra. Demnach geht er davon aus, dass der Exklusiv-Deal 20 Millionen gekostet hat, während ungefähr dieselbe Summe nochmals in die Werbung geflossen ist. Zum Vergleich: Die temporäre DLC-Exklusivität für Grand Theft Auto 4 auf der Xbox 360 hatte Microsoft damals mit zirka 50 Millionen Dollar bezahlen müssen.

Ein anderer Analyst, David Cole, ist jedoch der Meinung, dass dieser Exklusiv-Deal für den Publisher Square Enix kein gutes Geschäft war.

Ich denke, dass es unglücklicherweise nicht genug war, um die verpasste Gelegenheit zu kompensieren. Alles unterhalb von 100 Millionen Dollar ist wahrscheinlich ein schlechtes Geschäft für Square Enix, und ich bezweifle stark, dass Microsoft auch nur annähernd so viel bezahlt hat.

Ebenfalls interessant: So gut ist Rise of the Tomb Raider auf der Xbox One

Ob sich der Exklusiv-Deal letztendlich wirklich ausgezahlt hat, wird sich wohl erst zeigen, wenn die Verkaufszahlen von Rise of the Tomb Raider für den PC sowie die PlayStation 4 bekannt sind.

Rise of the Tomb Raider
Glaubwürdig: Kämpfe und Klettereien hinterlassen deutliche Spuren bei Lara.