Während internationale Studios wie Bioware, Bethesda Softworks oder Blizzard ganze Hundertschaften von Entwicklern an ihre Spiele setzen, ist das deutsche Team von Piranha Bytes überschaubar geblieben. Denn obwohl beim Studio in Essen Rollenspiel-Hits wie die Gothic- und Risen-Serien entstanden sind, arbeiten auch heute nur knapp 25 Leute in dem gemütlich kleinen Wohnhaus.

Wir haben Piranha Bytes während der Entwicklung von Risen 3: Titan Lords besucht, uns von Project Director Björn Pankratz herumführen lassen und mit seinen Kollegen über Waffen-Wahnsinn, Fanboy-Angriffe und die Zukunft der Büroarbeit unterhalten.