Sacred 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 01. August 2014  |   Publisher: Deep Silver
Seite 1 2   Fazit Wertung

Sacred 3 im Test

Gar nichts mehr heilig

Kein riesiges Rollenspiel mehr, dafür schnelle Koop-Schlachten: Unser Test zeigt, dass Sacred 3 kein Sacred ist – aber auch kein schlechtes Spiel.

Von Maurice Weber |

Datum: 01.08.2014


Zum Thema » Sacred 3 - Video Der Launch-Trailer zum Spiel » Diablo 3 - Test So gut ist der Platzhirsch » Path of Exile - Test Gratis-Alternative für Sacred-Fans Eine ehrwürdige und beliebte Spieleserie fortzusetzen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Gut, man kann sie sich natürlich auch einfach machen, indem man zum Beispiel Jahr für Jahr mehr vom Gleichen vom Fließband laufen lässt - die Fans werden's schon kaufen. Vielleicht hat man aber auch höhere Anspruche, will die Serie wirklich verbessern, sinnvolle Neuerungen einbringen und dabei trotzdem ihr Herz bewahren. Oder man pfeift drauf, wirft alles über Bord, was die Vorgänger ausgemacht hat, und dreht sein eigenes Ding.

So geschehen im Fall von Sacred 3 : Dessen Entwickler Keen Games ist nämlich gar nichts mehr, Tusch!, heilig, sein Spiel hat mit den ersten beiden Teilen fast nichts mehr gemeinsam, statt umfangreicher Charakterentwicklung und einer riesigen Welt konzentriert es sich ganz auf kurze, actionreiche Koop-Schlachten. Dadurch wird es keineswegs zum schlechten Spiel, die flotte Metzelei eignet sich prima für zwischendurch und setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus, um sich in die Schlacht zu stürzen und loszulegen. Aber vom Ehrgeiz eines deutschen Diablo-Killers ist nicht mehr das Geringste zu spüren.

Steam-Pflicht und First Edition
Sacred 3 muss mit einem kostenlosen Steam-Konto verknüpft werden. Danach lässt sich das Spiel auch offline spielen, kann aber nicht mehr weiterverkauft werden. Die First Edition enthält zusätzliche DLC-Inhalte in Form der Malakhim-Klasse und einer Reihe zusätzlicher Missionen.

Promotion: Sacred 3 bei Amazon kaufen

Sacred 3 : Unser Kollege lenkt oben das feindliche Artilleriefeuer auf das Tor, damit wir es durchbrechen können, während wir die feindlichen Schamanen abhalten. Deren Feuerkugel-Zauber sollten wir am besten per Konterangriff unterbrechen, bevor er explodiert. Unser Kollege lenkt oben das feindliche Artilleriefeuer auf das Tor, damit wir es durchbrechen können, während wir die feindlichen Schamanen abhalten. Deren Feuerkugel-Zauber sollten wir am besten per Konterangriff unterbrechen, bevor er explodiert.

Die Kurzweil des Krieges

Sacred 3 ist deutlich mehr Action- als Rollenspiel: Es vergeht kaum eine Minute, in der wir nicht irgendwelchem Fantasy-Ungeziefer unsere Klinge auf den Pelz brennen. Mit einer von vier Klassen wirbeln wir durch Heerscharen von Zombies und Dunkelelfen, und kegeln sie mit knalligen Spezialangriffen über den Schirm. Mit blindem Button-Mashing kommen wir dabei bestenfalls noch in den ersten Missionen durch. Weil wir vor jedem Einsatz nur eine Handvoll Heiltränke einstecken dürfen, überlebt nur, wer auf seine Umgebung achtet.

Wir hechten mit flinken Ausweichrollen übers Feld, durch kreisende Klingenfallen hindurch und aus der Bahn von anstürmenden Feinden oder ihren Pfeilsalven. Wenn das Gesindel Bomben herumliegen lässt, können wir uns die schnappen und Bowling damit spielen - wenn nicht, packen wir die Feinde einfach direkt und hauen sie ihren Kollegen um die Ohren. Dem setzen die Monster ihre eigenen Tricks entgegen, Hexer beschwören etwa magische Feuerkugeln, die erst Flammensalven in alle Richtungen spucken und danach in die Luft fliegen. Für solche Fälle haben wir einen Konterangriff, der diese Attacken unterbricht und feindliche Schilde durchschlägt.

Außerdem wählen wir zum Beginn der Mission immer selbst zwei Spezialfähigkeiten, als heilige Seraphim-Kriegerin jagen wir beispielsweise Kettenblitze in die feindlichen Reihen oder sprengen sie per magischer Druckwelle auseinander. Aber Moment mal, nur zwei Spezialfähigkeiten? Ja, die Kämpfe sind grundlegend recht simpel gestrickt - Angriff, Konterangriff, Rolle, Wurf und zwei Zauber machen unser gesamtes Arsenal aus. Komplexere Kombos oder eine größere Auswahl an Fähigkeiten könnten dem noch etwas mehr Tiefgang verleihen, doch die fehlen im Programm.

Sacred 3 : Sacred 3 wirft so ziemlich alles aus dem Fenster, was die Serie bislang ausmachte. Diese Dinge vermissen wir am meisten: Sacred ging seinerzeit mit dem Ehrgeiz an den Start, das klassische Diablo-Prinzip um eine riesige offene Spielwelt zu erweitern. Die durchreisten wir sogar zu Pferd, und jede Klasse hatte ihr eigenes Startgebiet. In Sacred 3 wählen wir die nächste Mission auf einer Weltkarte aus und kämpfen uns durch kleine, geradlinige Schlachtfelder.

Gebrochene Traditionen: Offene Spielwelt
Sacred 3 wirft so ziemlich alles aus dem Fenster, was die Serie bislang ausmachte. Diese Dinge vermissen wir am meisten: Sacred ging seinerzeit mit dem Ehrgeiz an den Start, das klassische Diablo-Prinzip um eine riesige offene Spielwelt zu erweitern. Die durchreisten wir sogar zu Pferd, und jede Klasse hatte ihr eigenes Startgebiet. In Sacred 3 wählen wir die nächste Mission auf einer Weltkarte aus und kämpfen uns durch kleine, geradlinige Schlachtfelder.

Dafür spielen sich die Schlachten herrlich flüssig, und hinter jeder Attacke steckt ordentlich Schmackes. Die Tastatursteuerung erfordert aber Eingewöhnung, denn anders als von Sacred gewohnt bewegen wir unseren Helden per WASD und benutzen die Maus nur zum Zielen. Irritierend dabei: Die Ausweichrolle geht trotzdem immer in Richtung des Mauszeigers, obwohl der ja meist grade auf einen Gegner deutet. Daran gewöhnt man sich aber, und nach kurzer Zeit turnen wir ganz problemlos durch die Feindeshorden. Und merken schnell, dass Sacred 3 im Kern fürs Gamepad ausgelegt ist, dort rollen wir einfach immer in die Richtung, in die wir unseren Stick bewegen - das ist dann doch nochmal eingängiger.

Sacred 3 : Immer wieder kriegen wir es mit imposanten Bossen wir diesem Eisriesen zu tun, fast alle davon gehören zur Marke »groß, aber langsam«. Immer wieder kriegen wir es mit imposanten Bossen wir diesem Eisriesen zu tun, fast alle davon gehören zur Marke »groß, aber langsam«. Ein Gamepad brauchen wir auch, wenn wir mit einem Freund am gleichen PC loslegen wollen. Sacred 3 lässt sich komplett im Koop spielen, und dank der eingängigen Spielmechanik können wir auch mit einem unerfahrenen Mitspieler ganz unkompliziert ab der ersten Minute Spaß haben. Praktisch: Der Charakter des Mitspielers wird immer der Stufe unseres eigenen Helden angepasst, wir müssen also nicht von vorne anfangen. Blöd aber, dass ein solcher Gastcharakter auch nicht gespeichert wird, wir erstellen für jede Koop-Runde einen neuen Kurzzeit-Helden, statt gemeinsam ein dauerhaftes Duo zu entwickeln.

Den vollen Koop-Funktionsumfang kriegen wir zudem nur online, hier können bis zu vier Helden losziehen, und jeder seinen eigenen Charakter mitbringen. Warum das nicht auch an einem Gerät geht, bleibt uns schleierhaft, denn gerade gemeinsam macht Sacred 3 am meisten Laune. Das Spiel ist eindeutig auf Koop ausgelegt und im Team bekommt jeder Held noch eine zusätzliche Fähigkeit, das sogenannte Kampfgebet. Als Bogenschütze ziehen wir dann etwa einen Kreis zwischen uns und einem Verbündeten und frieren alle Feinde darin ein.

Diesen Artikel:   Kommentieren (131) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 13 weiter »
Avatar ANeumann6
ANeumann6
#1 | 01. Aug 2014, 12:40
vollpreis für so einen titel zu verlangen ist wirklich schon eine frechheit. schaut aus wie ein kleiner arcade titel der normal um die 10 bis 20 euro kosten sollte. naja der preis wird durch schlechte verkaufszahlen so oder so recht schnell fallen. daher vieleicht mal bei einem der kommenden steam sales für einen 5er mitnehmen. mehr ist es mir leider nicht wert.
rate (49)  |  rate (3)
Avatar OscarMayer2
OscarMayer2
#2 | 01. Aug 2014, 12:46
Die Gegnertypen sollten sich nicht "widerholen", aber auch nicht wiederholen ;) (im Wertungskasten)
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Dryz
Dryz
#3 | 01. Aug 2014, 12:51
Zitat von ANeumann6:
vollpreis für so einen titel zu verlangen ist wirklich schon eine frechheit. schaut aus wie ein kleiner arcade titel der normal um die 10 bis 20 euro kosten sollte. naja der preis wird durch schlechte verkaufszahlen so oder so recht schnell fallen. daher vieleicht mal bei einem der kommenden steam sales für einen 5er mitnehmen. mehr ist es mir leider nicht wert.


Sehe ich genauso! Van Helsing bietet viele unterhaltsame Stunden für kleinen Preis und S3 will 50€?? Naja zum glück würde ich so ein Spiel für den Preis nicht kaufen außerdem gefällt es mir sowieso nicht :)
rate (28)  |  rate (1)
Avatar m3g4d34th
m3g4d34th
#4 | 01. Aug 2014, 12:57
Ich hab leider den Fehler gemacht und es im Vorverkauf über Steam gekauft ....
Wenn ich ein Arcade Hack&Slay Sidescroller ohne jegliche Motivation .. .naja gut , für langweilige Abende wo man sonst nichts zu tun hat.. haben wollen würde, dann hätte ich Sacred 3 sicherlich gekauft.. aber dann eher für maximal 20 Euro. Hier ein Vollpreis Titel mit so einem Inhalt an zu bieten ist eine ziemliche Frechheit. Man merkt das hier eindeutig der Schwerpunkt auf Konsolenspielbarkeit gelegt wurde. Das sieht man ja schon am Wertungskasten => Mit Gamepad perfekt spielbar. Maus und Tastatur Steuerung nach Eingewöhnungszeit .... Ja .. danke... Wenn ich nen Konsolen Spiel möchte, kaufe ich mir explizit eins dafür ... Wieder ein Entwickler der auf ziemlich großer Ebene enttäuscht. Wenn es ginge, würde ich meine Vorbestellung zurück ziehen und mein Geld zurück verlangen. Bei Steam ist das ja nur in sehr speziellen Fällen möglich. Na mal schauen, vielleicht passiert da in diese Richtung was in den Steamforen.
rate (11)  |  rate (7)
Avatar 3xhumed
3xhumed
#5 | 01. Aug 2014, 13:00
Also ich wusste ja schon vorab (Video previews) das ich von Sacred 3 nicht viel erwarten sollte. Aber das was ich jetzt im Test-Video gehört habe. Nein! Au backe, was für ein schlimmes Spiel, dass aber auch rein garnichts mehr mit Sacred zu tun hat.

Und dann auch noch dieser ... "Humor"! Das tut ja weh beim zuhören. Ö.o

Ne, ich passe Deep Silver. Da spiele ich doch lieber Sacred 2.

Nachtrag:
Es wird schwierig oder nahezu unmöglich gemacht mit solch einem desaströsen Sacred 3, dass völlig aus der Reihe tanzt, einen weiteren Sacred Teil heraus zu bringen falls Deep Silver das überhaupt möchte. Wie soll der Teil dann heißen?

"Sacred 3 - The True Sacred Episode?"

Lasst Sacred 3 im Laden stehen und kauft auch keine digitale Version davon. Das muss bestraft werden, wie man uns Fans vor den Kopf stößt. Erst uns Jahrelang warten lassen und dann mit so einem Müll um die Ecke kommen. Gamepad Steuerung? WTF!

Over and Out!
rate (24)  |  rate (0)
Avatar Wyrach
Wyrach
#6 | 01. Aug 2014, 13:00
Es ist ein Prügelspiel mehr nicht und das mit einer eher schlechten Kampfmechanik da wär mir nen Diabloklon lieber gewesen. Und das Spiel so zu veröffentlichen zum Vollpreis ist echt ne Frechheit.
Ich kann jedem nur abraten hier den vollen Preis hinzulegen Gott sei dank hat ich nen Key von einem Händler.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Zakkuri
Zakkuri
#7 | 01. Aug 2014, 13:05
Ich stimme dem Herrn Klinge voll zu. Ich selbst habe Sacred nie wirklich gespielt, den 2. vielleicht ein bisschen, aber die Reihe habe ich stets verfolgt und muss sagen ich bin enttäuscht von dem was ich da Lese. Da stellt sich mir die Frage: Warum nicht einfach einen Spinoff daraus machen? Warum muss dieses "Ding" eine direkte Fortsetzung sein?

Ich verstehe einfach nicht warum viele Entwickler die Traditionen mit ihren ach so "Innovativen" Ideen brechen und den Fans genau das nicht geben was sie wollen?! Bei einem Spinoff wäre das doch egal aber Leute...ernsthaft...

C&C, Fable, Dead Space und jetzt das... Ganz ehrlich? Tut mir leid aber Innovation am A****.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar s0nderv0gel
s0nderv0gel
#8 | 01. Aug 2014, 13:12
Ich verstehe ehrlich gesagt eure Wertung nicht so ganz. Im Test steht, dass sowohl Charakterentwicklung als auch die Items genau genommen unzureichend sind und alles sehr flach ist. Wie, bitteschön, kommt es dann dazu, dass in diesen beiden Punkten 7/10 Punkte gegeben werden? Meiner Meinung nach ist das bloße hinzufügen der "Waffengeister", um mal das Beispiel für Items zu nehmen, es nicht wert, dafür diese Wertung zu geben, erst recht nicht, wenn es schon im Voraus klar ist, dass es pro Figur nur drei (wenn auch anpassbare) Waffen gibt.
Ganz ehrlich: Der Test hat mich darin bestärkt, mir dieses Spiel nicht zuzulegen, da spiel ich doch lieber die alten Teile nochmal oder warte darauf, ob aus Unbended etwas ordentliches wird. Heikos Kommentar am Ende hat mir da echt aus der Seele gesprochen, danke dafür.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Tikal69
Tikal69
#9 | 01. Aug 2014, 13:14
Zitat von Zakkuri:

Ich verstehe einfach nicht warum viele Entwickler die Traditionen mit ihren ach so "Innovativen" Ideen brechen und den Fans genau das nicht geben was sie wollen?! Bei einem Spinoff wäre das doch egal aber Leute...ernsthaft...


Weil die Entwickler glauben, sie seien schlauer als ihre Kunden und wüßten eher, was diese wollten oder was gerade angesagt ist.

Aber wieder ein Entwickler, der mit Ansage so richtige auf die Fresse fällt.
In diesem Fall tut es mir auch kein bisschen leid.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Tikal69
Tikal69
#10 | 01. Aug 2014, 13:17
Zitat von m3g4d34th:
Ich hab leider den Fehler gemacht und es im Vorverkauf über Steam gekauft ....


Du hast unser aller Beileid!
rate (22)  |  rate (2)

Dark Souls? II Season Pass - Download-Version
21,95 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei Rakuten.de
Die Sims 4
36,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Sacred 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 01. August 2014
Publisher: Deep Silver
Entwickler: Keen Games
Webseite: http://www.sacred-world.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 86 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 6 von 322 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 5 User   hinzufügen
Wunschliste: 39 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Sacred 3 im Preisvergleich: 4 Angebote ab 19,95 €  Sacred 3 im Preisvergleich: 4 Angebote ab 19,95 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten