Section 8: Prejudice : 10 Millionen Online-Kills in Section 8: Prejudice schalten einen neuen Spielmodus frei. 10 Millionen Online-Kills in Section 8: Prejudice schalten einen neuen Spielmodus frei. Die Entwickler von TimeGate Studios haben eine besondere Methode, um die Fangemeinde des Shooters Section 8: Prejudicezu motivieren. Wie das Team jetzt auf der offiziellen Website verkündet hat, können die Spieler aus eigener Kraft einen neuen Multiplayer-Modus freischalten.

Zu diesem Zweck müssen insgesamt zehn Millionen Online-Kills von den Spielern erzielt werden. Danach wird der Modus mit dem Namen »Assault« sowohl für die PC- als auch die Xbox-360-Version von Section 8: Prejudice freigeschaltet. Der extra für diesen Zweck eingerichtete Counter steht derzeit bei 6,8 Millionen Kills (Stand: 4. Mai 2011, 16:46 Uhr).

»Assault« handelt ist ein teambasierter Multiplayer-Modus, bei dem die teilnehmenden Gruppen sämtliche Kontrollpunkte einer Karte in möglichster kurzer Zeit einnehmen müssen. Dabei schlüpft eine Team in die Rolle der Angreifer, während die anderen Spieler als Verteidiger agieren.

Section 8: Prejudice
Section 8: Prejudice liefert sowohl eine Solo-Kampagne als auch verschiedene Multiplayer-Modi. Der jüngste Modus »Assauls« wurde mit dem 10 Millionsten Online-Kill freigeschaltet. Koop-Verteidigung und Eroberung gab es von Anfang an.