Spider-Man: Dimensions - PC

Action-Adventure  |  Release: 26. November 2010  |   Publisher: Activision Blizzard
Seite 1 2   Fazit Wertung

Spider-Man: Dimensions im Test

4D und trotzdem flach

Vier Spinnenmänner, brüderlich vereint, um die Welt zu retten! Doch vier Superhelden in vier Parallelwelten bedeutet nicht unbedingt auch vierfachen Spielspaß.

Von Fabian Siegismund |

Datum: 18.12.2010


Zum Thema » Test-Video zu Spider-Man Kommentierte Spielszenen Spider-Man: Dimensions ab 9,10 € bei Amazon.de Spider-Man ist nicht gleich Spider-Man. Spider-Man ist nicht einmal zwangsläufig Peter Parker. Der Marvel-Verlag hat im Laufe von knapp 50 Jahren Spinnenmann-Abenteuern gleich mehrere Parallelwelten erschaffen, alle mit ihren eigenen Spider-Männern.

Das Actionspiel Spider-Man Dimensions von Publisher Activision und Entwickler Beenox vereint nun vier dieser an sich unabhängigen Helden in einer Geschichte.

Spider-Man: Dimensions
Noir-Spidey kann seine Gegner nur aus dem Hinterhalt heraus einspinnen.

Die Story

Bei einem Kampf mit seinem Erzfeind Mysterio zerdeppert der klassische Spider-Man (Peter Parker) eine magische Tafel und reißt damit ein Loch in das Geflecht des Universums, oder vielmehr - der Universen. Deshalb erteilt ihm die seherisch begabte Telepathin Madame Web den Auftrag, die Bruchstücke der über vier Dimensionen verteilten Zauberplatte schleunigst wieder einzusammeln.

Spider-Man: Dimensions : Ständig hagelt’s Erfolge, mit denen wir uns neue Kombos kaufen können, die wir nicht brauchen. Ständig hagelt’s Erfolge, mit denen wir uns neue Kombos kaufen können, die wir nicht brauchen.

Nun muss in jeder dieser Parallelwelten der ortsansässige Spider-Man losziehen, um Peter Parkers Tolpatschigkeit auszubügeln: Der futuristische Spider-Man des Jahres 2099, der Ultimate Spider-Man mit seinem schwarzen Symbionten-Kostüm und der Netzschwinger des farbreduzierten Noir-Universums der 30er-Jahre.

Die Steuerung

Spider-Man Dimensions ist in 14 streng lineare Levels eingeteilt. In jedem Abschnitt warten Hunderte von hirn- und kraftlosen Handlangern darauf, von der jeweiligen Spider-Man-Inkarnation mit Hilfe von simplen Kombos (Dauerklicken) verprügelt zu werden. Am Ende jedes Levels wartet schließlich ein bekannter Superschurke als Bossgegner, darunter illustre Gestalten wie Kraven, Deadpool oder Sandman. Spider-Man Dimensions leidet dabei an der klassischen Konsolenportierungs-Krankheit: schlechte Steuerung.

Wenn sich Spidey durch die Levels schwingt, kann er immer wieder bestimmte Punkte mit einem gezielten Netzschuss erreichen. Bei der Konsolenversion funktioniert das mit Zielautomatik, doch auf dem PC gibt’s die nicht. Das wird spätestens dann zum Problem, wenn wir in einem Bosskampf solche Punkte anspringen sollen und ständig verfehlen. Obendrein endet jede Superschurken-Konfrontation mit einer Minispiel-Klopperei aus der Ego-Perspektive, bei der wir die Maus loslassen müssen, um mit beiden Händen auf dem Keyboard herumzuhacken. Warum die Entwickler dafür nicht einfach die Maustasten mit einbezogen haben, bleibt ein Rätsel, das wohl nur Madame Web lösen kann.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (7) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar richie9197
richie9197
#1 | 18. Dez 2010, 15:23
Nette Idee, schlechte Umsetzung :(
rate (0)  |  rate (2)
Avatar Lars-G90
Lars-G90
#2 | 18. Dez 2010, 16:19
Ich kopier mal meine Frage aus den Videokommentaren.
Wieso testet ihr eigentlich so einen Schmarn und zu Greed Corp gibts immer noch keinen Test?!?
rate (0)  |  rate (3)
Avatar JJ1
JJ1
#3 | 19. Dez 2010, 03:24
Hehe...

Bild 33 von 69:
Quentin Tarantino muss Kritik von Spidey einstecken.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Sannyxxx
Sannyxxx
#4 | 04. Jan 2011, 21:01
So Spielt mans richtig http://youtube-com-watch-v-JtWL8gcZ2cQ.wo.cx
rate (0)  |  rate (1)
Avatar REAL-XD
REAL-XD
#5 | 07. Jan 2011, 21:55
Als Spidey-Fan wär´s fast im Einkaufskorb gelandet... aber dann: Kopierschutz: SecuSchrott. Damit bleibt´s im Laden stehen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar REAL-XD
REAL-XD
#6 | 13. Jan 2011, 21:38
Auf der Konsole spassig, am PC dank vermurkster Steuerung nicht wirklich empfehlenswert. (habe die 360er zu hause und die PC-Version bei nem Kumpel gesehen)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar XxBarakaxX
XxBarakaxX
#7 | 27. Jul 2011, 22:12
ja und, wennst Zocker bist solltest die 30 Euro für ein 360 Joypad für PC haben oder zusammensparen.
Is jak eine Erfindung von Konsolen.
Bei FIFA regt sich ja auch keienr auf weil er es am PC nicht mit Joypad zocken kann. Das will ja auch niemand.
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION

Details zu Spider-Man: Dimensions

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Wii, NDS)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 26. November 2010
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Beenox
Webseite: http://spidermandimensions.mar...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1882 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 352 von 1437 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 10 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Spider-Man: Dimensions im Preisvergleich: 1 Angebote ab 12,28 €  Spider-Man: Dimensions im Preisvergleich: 1 Angebote ab 12,28 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten