Das Ubisoft an einem Virtual-Reality-Spiel mit Koop-Gameplay im Star-Trek-Universum arbeitet, hatte sich bereits im Vorfeld der E3 2016 abgezeichnet. Auf seiner Pressekonferenz hat der Publisher das Projekt gemeinsam mit dem Entwickler Red Storm nun auch offiziell angekündigt.

Mehr zum Thema: Erste Details zum Star-Trek-VR-Koop

Wie bereits berichtet, handelt es sich bei Star Trek: Bridge Crew um ein kooperatives Virtual-Reality-Spiel, bei dem alle Mitspieler unterschiedliche Rollen von Brückenoffizieren übernehmen. Unter anderem muss die Taktik-Konsole bedient oder der Kapitäns-Sessel besetzt werden.

Star Trek: Bridge Crew wurde speziell für VR entwickelt und versetzt den Spieler auf die Kommandobrücke der Sternenflotte. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Mitglieds der Föderation, übernimmt das Kommando über sein neues Schiff, die U.S.S. Aegis, und schickt sie auf eine Entdeckungsmission in einen bisher unentdeckten Sektor in der Galaxie: den Graben.

Im Spielverlauf gilt es, verschiedene Missionen zu erfüllen. Ein erster Trailer zum Spiel, in dem sich einige bekannte Schauspieler aus den verschiedenen Star-Trek-Serien als Virtual-Reality-Brückenoffiziere betätigen, zeigt unter anderem einen Kampfeinsatz. Dabei gilt es etwa, die Energie korrekt auf die Schilde, die Waffensysteme und die Lebenserhaltung zu verteilen.

Star Trek: Bridge Crew erscheint im Herbst 2016 für HTC Vive, Oculus Rift und PlayStation VR. Bisher ist noch unklar, ob es auch einen Online-Modus geben wird - oder ob alle Mitspieler mit eigenen Headsets an einem Ort versammelt sein müssen.

Spiele, News und Videos von der E3 2016

Star Trek: Bridge Crew