Star Trek Online : Fast zwei Jahre hat Star Trek Online als Abo-MMO durchgehalten, im Januar folgt der Wechsel zum Free2Play-Modell. Fast zwei Jahre hat Star Trek Online als Abo-MMO durchgehalten, im Januar folgt der Wechsel zum Free2Play-Modell. Fast zwei Jahre nach dem Start wird das Online-Rollenspiel Star Trek Onlineam 17. Januar 2012 neben dem Abo-Modell auch eine Free2Play-Option einführen. Der Wechsel wird Spieler kostenlosen Zugriff auf fast alle Spielinhalte liefern, ein Premium-Abo schaltet allerdings Boni frei. Der C-Store in dem schon jetzt beispielsweise zusätzliche Raumschiffe gegen echtes Geld (Cryptic Points) gekauft werden können, wird weiter bestehen.

Hochlevelige Ausrüstungsgegenstände wird es in Zukunft nur noch gegen die Ingame-Währung Dilithium geben. Diese können sich alle Spieler in unbegrenzter Menge erspielen. Wer möchte, kann im Autionshaus mit Cryptic Points Dilithium von anderen Spielern kaufen. So können alle Spieler an alle Ausrüstungsgegenstände (nich an alle Schiffe) herankommen und wer nicht so viel Zeit hat, kann sich Dilithium von seinen Mitspielern kaufen.

Star Trek Online konnte uns zum Release zwar nicht durchweg überzeugen, wurde aber inzwischen mit zahlreichen Updates um neue Inhalte und sinnvolle Verbesserungen erweitert. Zur Free2Play-Umstellung werden wir das Enterprise-MMO deshalb voraussichtlich erneut besuchen und ein Update zum Test in Form eines Kontrollbesuchs liefern.

Star Trek Online - Screenshots aus der Erweiterung »Agents of Yesterday«