Star Wars Galaxies : Jedi-Fans finden nach dem Ende von SWG in The Old Republic ein neues MMO-Zuhause. Jedi-Fans finden nach dem Ende von SWG in The Old Republic ein neues MMO-Zuhause. Während mit Star Wars: The Old Republic ein Krieg der Sterne-MMO gerade erst startet, sind die Server seines Vorgängers Star Wars Galaxiesnicht mehr länger online. Zum großen Finale des acht Jahre laufenden Online-Rollenspiels kämpften Imperium und Rebellen in einem großen PvP-Event um die endgültige Herrschaft über das Universum.

Auf Tatooine wurden bei einem Jabba-Event rund um die Sarlacc-Grube X-Wings geopfert und Feuerwerk abgeschossen, auf Endor und Naboo wurde ebenfalls gefeiert. Kurz vor Schluss tauchten dann auch noch Helden wie Lando Calrissian und sogar der Geist von Obi-Wan Kenobi auf. Kurz vor der endgültigen Abschaltung der Server verabschiedete sich das Spiel mit der Meldung »Goodbye Star Wars Galaxies.« Welche Fraktion den galaktischen Krieg jetzt gewonnen hat, ist derzeit noch unklar. Auf der offiziellen Website findet sich zudem ein offener Brief der Entwickler mit Danksagungen an die treuen Fans.

Der Betreiber Sony Online Entertainment hat keine Möglichkeit gesehen, das von Abonnenten-Schwund geplagte Star Wars: Galaxies als Free2Play-MMO weiterlaufen zu lassen. Der Rechteinhaber LucasArts ist zudem vertraglich mit EA und Biowares The Old Republic verbunden.