StarCraft 2 : Im November wird Blizzard den Multiplayer-Modus von Starcraft 2 etwas umkrempeln. Im November wird Blizzard den Multiplayer-Modus von Starcraft 2 etwas umkrempeln.

Zum Thema StarCraft 2: LotV ab 28,95 € bei Amazon.de Unter anderem mit dem Release von Legacy of the Void hat Blizzard Entertainment einige Änderungen am Multiplayer-Modus von StarCraft 2 vorgenommen. Doch das reicht dem Team noch nicht.

Wie jetzt auf der offiziellen Webseite zu lesen ist, wollen die Entwickler den Multiplayer-Part in den nächsten Wochen nochmals überarbeiten. Das soll vor allem den wettbewerbsorientierten Spielern zugute kommen, aber auch allgemeine Auswirkungen auf das Spielgeschehen haben.

Mehr: StarCraft 2 - Zweiter »Novas Geheimmissionen«-DLC erschienen

Alle drei Fraktionen im Fokus

Dabei hat Blizzard vor allem das Balancing der drei Fraktionen samt deren Einheiten genau im Auge. So will das Team unter anderem bei den Terranern die Armeen von Fabrikeinheiten (auch als »Mech«) bekannt etwas nützlicher machen. Neben dem Zyklon werden auch der Belagerungspanzer sowie Falke und Thor überarbeitet.

Bei den Protoss liegt der Fokus auf der Verstärkung des Berserkers sowie darauf, die Interaktionsmöglichkeiten mit den Mechs der Terraner etwas interessanter zu gestalten. Einheiten wie Tempest, Dunkler Templar und der Träger werden auf dem Prüfstand stehen und teilweise verändert. Die Zerg kommen ebenfalls nicht ungeschoren davon: Blizzard nimmt sich einige der Technologiebäume sowie Einheiten wie den Stammwirt, den Verheerer sowie den Hydralisk zur Brust.

Das Update mit den Multiplayer-Änderungen soll im November nach der diesjährigen Turniersaison erscheinen. Ein konkreter Release-Termin steht allerdings noch nicht fest.

StarCraft 2: Heart of the Swarm