StarCraft 2 : StarCraft Kerrigan StarCraft Kerrigan Es gibt Neuigkeiten zur Fortsetzug von Blizzards Strategie-Hit StarCraft, dieses mal aus Korea. In einigen Foren koreanischer E-Sport Mannschaften und Firmen die eng mit der Vermarktung der koreanischen StarCraft-Ligen verbunden sind, sind offenbar mehrere Informationen zu StarCraft 2 aufgetaucht. Diese wurden von teamliquid auch ins englische übersetzt.

So soll es eine vierte spielbare Rasse geben, die Kerrigans. Diese sind offenbar die Brut der im Addon Brood War zum Zerg umgewandelten Terranerin Sarah Kerrigan (s. Bild rechts). Diese Nachricht sorgte in den Foren für Aufregung, da dadurch eventuell die sehr gute Balance zwischen den bisherigen drei Rassen gestört werden könnte. In Korea, einem Land in dem StarCraft die selbe Größenordnung wie der Fußball in Deutschland hat, hängen damit natürlich vor allem finanzielle Interessen zusammen.

Umso härter trifft also das Gerücht die Szene, Blizzard wolle die Patch-Unterstützung des ersten Starcrafts zum Wohle des Nachfolgers einstellen. In der koreanischen Liga gibt es derzeit Spannungen, da die Teams nicht wissen, ob es nach dem Release von StarCraft 2 überhaupt noch Turniere des ersten Spiels geben wird, und ob der Umstieg auf den Neuling reibungslos funktioniert.

Damit Komplikationen ausgeschlossen werden können, plane man bei Blizzard aber angeblich schon Ende dieses Jahres eine intensive Beta-Phase ein.

All diese Informationen sind bislang mit Vorsicht zu genießen, da Entwickler Blizzard weder die Gerüchte noch die eigentlichen Entwicklungsarbeiten von StarCraft 2 dementiert oder gar bestätigt hat. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.