Wer sich bei der ersten Anmeldung zu StarCraft 2 vertut und einen unpassenden Spielernamen auswählt, kann diesen bislang nicht ändern. Das soll sich demnächst aber ändern, denn der Entwickler Blizzard hat angekündigt, allen Spielern die Gelegenheit zur Namensänderung geben zu wollen. Zunächst soll der Service noch kostenlos sein, später wird wohl eine Gebühr fällig, ähnlich wie im Online-Rollenspiel World of Warcraft.

Blizzard reagiert damit auf Beschwerden von StarCraft-2-Spielern, die zum Spielstart unbedacht einen Namen wählten, ohne darüber informiert zu werden, dass sie diesen Namen nicht mehr anpassen können und dass diese Spieler-ID auch für Onlinepartien gilt.

Bild 1 von 555
« zurück | weiter »
Starcraft 2: Wings of Liberty
Der Ex-Marschall und Rebell James Raynor ist die Hauptfigur der Kampagne.