Der Entwickler Blizzard Entertainment hat den Patch 1.1.1 für das Strategiespiel StarCraft 2: Wings of Libertyveröffentlicht. Das Update steht derzeit exklusiv via Battle.net zum Download bereit und beseitigt unter anderem einige Fehler bei den Einheiten. Außerdem soll es ab sofort keine Probleme mehr beim Abspielen von älteren Replays geben. Die kompletten Patch-Notes finden Sie im Anschluss dieser Meldung.

Patch-Notes für StarCraft 2: Wings of Liberty v1.1.1

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Reichweite für 'Schlitzen' des Ultralisken versehentlich bei größeren Zielen vergrößert wurde.

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Gravitonstrahl des Phönix automatisch abgebrochen wurde, wenn er genau dann ausgelöst wurde, nachdem der Phönix 50 Energie erreicht hatte.

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Einreihen von 'Fracht abliefern' in die Warteschleife bei Arbeitern dazu führte, dass die eingebaute Verzögerung nach Beendigung des Abbaus ignoriert wurde.

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem während des Anschauens älterer Replays oder gespeicherter Spiele ein Ruckeln auftrat.F

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Mac-Benutzer nicht wie vorgesehen Spielen beitreten konnten.

Bild 1 von 555
« zurück | weiter »
Starcraft 2: Wings of Liberty
Der Ex-Marschall und Rebell James Raynor ist die Hauptfigur der Kampagne.