Starcraft, Diablo 2 und Warcraft 3 : Blizzard will Starcraft, Diablo 2 und Warcraft 3 neu veröffentlichen. Nur wann und in welcher Form? Blizzard will Starcraft, Diablo 2 und Warcraft 3 neu veröffentlichen. Nur wann und in welcher Form?

Zum Thema StarCraft ab 9,99 € bei Amazon.de Update 5. November 2015: Mittlerweile hat Blizzard Entertainment offiziell Stellung zu diesem Thema genommen. Gegenüber dem Magazin Gamespot stellte das Entwicklerstudio klar, dass die gesuchten Programmierer für die »Pflege« der besagten Spiele benötigt werden. Allerdings haben sie Remaster-Versionen in dem Statement nicht kategorisch ausgeschlossen.

Wir benötigen Programmierer, die dabei helfen, unsere klassischen Spiele zu pflegen. Wir sind dafür bekannt, unsere Spiele für viele Jahre am Leben zu erhalten. Unsere früheren Titel werden auch heute noch gespielt und genossen. Daher wollen wir sie für diese Communitys auch weiterhin pflegen.

Ob hierbei das letzte Wort gesprochen wurde, bleibt allerdings noch abzuwarten.

Originalmeldung: Die legendären Blizzard-Titel Starcraft, Diablo 2 und Warcraft 3 sollen laut einer Stellenanzeige des Studios neu veröffentlicht werden. Auf der offiziellen Webseite von Blizzard werden derzeit Programmierer für die Aufgabe gesucht.

Ob es sich nur um eine Neuveröffentlichung, ein Remaster oder gar Remakes handelt, lässt sich nicht herauslesen. Da der Entwickler auch gegen Hacker im Multiplayer vorgehen soll, scheint die Arbeit aber auf Langfristigkeit geplant zu sein.

Ebenfalls spannend: Das Jobangebot läuft unter der Kategorie »Classic Games«. Erst kürzlich hatte Blizzard Entwickler unter der Kategorie »Warcraft« gesucht, die nichts mit den klassischen Spielen, noch mit World of Warcraft zu tun hat.

Starcraft wurde am 31. März 1998, Diablo 2 am 29. Juni 2000 und Warcraft 3 am 05. Juli 2002 für den PC veröffentlicht.

Silicon & Synapse
Jeder fängt mal klein an, so auch Blizzard. Das Unternehmen wurde 1991 von den drei frischgebackenen Universitäts-Absolventen Michael Morhaime, Allen Adham und Frank Pearce unter dem Namen Silicon & Synapse gegründet. Das Studio entwickelte eher wenige eigene Spiele und portierte vor allem die Spiele anderer Firmen auf neue Systeme. Die bekanntesten Eigenkreationen aus jener Zeit sind das Rätsel-Jump&Run The Lost Vikings und das Rennspiel Rock'N'Roll Racing, welches mit Paranoid von Black Sabbath einen sehr markanten Titelsong hatte.

Nachdem Silicon & Synapse 1994 von Davidson & Associates gekauft wurde, änderte man den Namen zunächst in Chaos Studios. Dabei wäre es auch geblieben - bis sich herausstellte, dass der schon von einer anderen Firma besetzt war. So überlegte man sich einen neuen Namen und kam auf Blizzard Entertainment. In diesem Jahr erschien dann auch der erste große Erfolg des Unternehmens - Warcraft: Orcs & Humans.