Sword Coast Legends : Der Entwickler n-Space hat Details zum Dungeon-Master-Mode von Sword Coast Legends bekannt gegeben. Der Entwickler n-Space hat Details zum Dungeon-Master-Mode von Sword Coast Legends bekannt gegeben.

Neben der Singleplayer-Kampagne wird das Rollenspiel Sword Coast Legends unter anderem auch einen Dungeon-Master-Mode zu bieten haben. Dazu hat der Entwickler n-Space jetzt einige Details bekannt gegeben.

Hierbei schlüpft einer der Spieler in die Rolle des »Dungeon Master«. Dieser legt zunächst das grobe Layout, die Größe sowie den Schwierigkeitsgrad eines Dungeons fest, in dem die vierköpfige Heldengruppe dann ihre Abenteuer bestehen muss - ähnlich wie bei einem klassischen Pen&Paper-Rollenspiel. Der »Dungeon Master« kann nach dem Spielstart in Echtzeit zahlreiche Aktionen durchführen. So ist es ihm beispielsweise möglich, Türen zu verschließen, Fallen aufzustellen oder einen Hinterhalt in die Wege zu leiten. Für all diese Tätigkeiten benötigt ihr jedoch eine Ressource namens »Threat«, die er nur durch die Interaktion mit den Helden erhält. Ein untätiger Kerkermeister wird daher oft ins Geschehen eingreifen können.

Außerdem kann er bei von den Helden getöteten Monstern mitunter Beute, die ihm besondere Fähigkeiten verleihen. Dazu zählt beispielsweise ein Zauber, mit dessen Hilfe er eine Gruppe von Zombies beschwören kann. Wie eine solche Multiplayer-Partie in Sword Coast Legends aus der Sicht des »Dungeon Master« aussieht, zeigt das just veröffentlichte Gameplay-Video, das Sie ab sofort auf GameStar.de finden.

» Die Preview von Sword Coast Legends auf GameStar.de lesen

Sword Coast Legends
Dieses Bossmonster findet uns zum Kotzen. Die Party-KI bleibt mitten im Strahl stehen, also manövrieren wir unseren Kollegen von Hand weg.