Mit TBT: The Black Tower hat ein französische Entwicklerteam um Simon Mesnard ein neues Rollenspiel angekündigt. Das Indie-Team besteht aus lediglich drei Mitgliedern und beschreibt den Titel auf dem offiziellen Blog als »klassisches Rollenspiel mit einer ernsten Story, schöner 2,5D-Grafik und intelligentem Kamera-System«. Die Hauptinspiration zu TBT: The Black Tower beziehen die Macher aus japanischen Rollenspielen - insbesondere den Final Fantasy-Spielen für die erste PlayStation.

Der Indie-Titel setzt auf 3D-Charaktere vor einem 2D-Hintergrund, eine große frei erkundbare Weltkarte und klassisch rundenbasierte Kämpfe, in denen bis zu drei Kämpfer plus drei Unterstützer zum Einsatz kommen werden. TBT soll in englischer und französischer Sprache für PC und Mac erscheinen.

Die Story von TBT: The Black Tower spielt in einer Fantasy-Variante unserer Erde (im Spiel »Terra«) im Jahr 2032. Der Ranger Yan Forté begegnet auf den Spuren seines Vaters Philippe, der als Astronaut im All verschwand, nachdem er unter Hypnose ein außerirdisches Artefakt berührt hatte, der mysteriösen Ellana und muss sich auf eine gefährliche Reise durch das Land Lutetia begeben.

Einen Release-Termin für TBT: The Black Tower gibt es bisher nicht, die Entwickler veröffentlichten jedoch ein Render-Video zum Spiel.

TBT: The Black Tower