30 Millionen Steam-Accounts : 178 Prozent Zuwachs bei den Steam-Accounts hat Valve in den letzten zwölf Monaten verzeichnet und liegt nun nach eigenen Angaben bei einer Nutzerzahl von über 30 Millionen. Der rapide Anstieg dürfte unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass Steam und viele der dort angebotenen Spiele seit Mai 2010 auch MAC OS X unterstützen. Noch besser (zumindest für Valve): Durch die größere Verbreitung sind die Absatzzahlen der über Steam vertriebenen Spiele (aktuell zirka 1.200 Titel) um 200 Prozent in die Höhe geklettert.

Laut Valve sind zu Spitzenzeiten drei Millionen User gleichzeitig im Steam-Netzwerk unterwegs. Um die dafür benötigten Datentransfers stemmen zu können, wurden die Server ausgebaut. Angeblich kann das Steam-Netzwerk nun 400 GByte pro Sekunde ausliefern.

Dass Valve sich mit dem aktuellen Status nicht zufrieden gibt, liegt auf der Hand. Man will Entwickler und Hersteller in Zukunft mehr unterstützen, um Steam als Vertriebsplattform interessanter zu machen. Dazu gehört auch das Einbinden von Shops, um sich Ingame-Gegenstände für echtes Geld kaufen zu können. Solch ein Shop existiert beispielsweise bereits für das Valve-eigene Team Fortress 2.