Team Fortress 2 : Entwickler Valve wird heute Abend über die Online-Plattform Steam ein umfangreiches Update zum Multiplayer-Shooter Team Fortress 2 veröffentlichen. Zudem gibt es auch für Steam selbst zahlreiche Verbesserungen.

Die größte Neuerung stellt die neue Karte »Badlands« (im Bild die Ur-Version) für Team Fortress 2 dar. Der Level ist Team Fortress-Veteranen bereits aus dem ersten Teil bekannt und wurde an den Comic-Look der Fortsetzung angepasst. Spielbar ist darauf der Kontrollpunkt-Modus.

Team Fortress 2 : Auf den bereits bekannten Karten bringt das Update Detailverbesserungen, merzt kleine Architekturfehler aus und fügt beispielsweise wieder fahrende Züge auf der Kontrollpunkt-Variante der Karte »Well« hinzu.

Auch andere Source-Engine-Spiele profitieren von dem Patch: So wurden die Ladezeiten verkürzt und die Leistung verbessert. Möglich ist dies durch eine Änderung an den Partikeleffekten und den Lightmaps der Source-Engine. Für Source TV wird ab sofort ein unsichtbarer Platz auf dem Server vergeben, wodurch auch Spiele mit 24 Kämpfern mitverfolgt werden können. Zudem wurde ein Fehler bei der Darstellung der Pyro-Flammen behoben.

Team Fortress 2 : In den Patchnotes (auf Seite 2 der Meldung) ist noch keine Rede von dem angekündigten neuen Spielmodus nebst Karte »Goldrush« oder den neuen Medic-Erfolgen. Steam-Benutzer können das Update heute Abend ab 20:00 Uhr automatisch herunterladen.