Limbo of the Lost : Limbo of the Lost Limbo of the Lost Vor knapp zwei Wochen haben wir berichtet, wie bei dem Adventure Limbo of the Lost scheinbar mehrere Inhalte aus anderen Spielen kopiert wurden. Allein im Trailer des Spiels wurden von mindestens zwei anderen Spielen offensichtlich Inhalte kopiert.

Der nordamerikanische Publisher Tri Synergy hat die Vertreibung von Limbo of the Lost nach diesen eklatanten Beweise zunächst eingestellt und vergeblich versucht die Entwickler zu erreichen.

Limbo of the Lost : Oblivion Oblivion Diese waren allerdings im Urlaub und böse Zungen haben behauptet, man würde so bald nichts mehr von ihnen hören. Nach ihrer Auszeit kehrte das Drei-Mann-Team von Majestic Entertainment jedoch zurück und hat nun offiziell Stellungnahme bezogen.

»Ob der Nachricht, dass unerlaubtes, kopiergeschütztes Material von externen Quellen außerhalb des Entwicklerteams in Limbo of the Lost gefunden wurde, haben wir (das Entwicklerteam) dem Publisher unsere Zustimmung und volle Unterstützung angeboten [...]«

Die Entwickler beteuern weiterhin, dass sie solch eine Art von Kopierschutzverletzungen nicht unterstützen und wären sie früher darauf gestoßen hätten sie das Spiel so nie veröffentlicht. Soweit es sich beurteilen lässt, haben scheinbar weder die Entwickler bei Majestic, noch die Publisher bei Tri Synergy von dieser Rechtsverletzung gewusst oder diese bewusst erlaubt. Die Frage um die mysteriösen »externen Quellen« von denen das Material angeblich stammen soll, bleibt jedoch leider ungeklärt.